Wetten auf Eckbälle - Wettstrategie für Ecken

Tony Pochllod
Letztes Update: 28.04.2023
Transparenz & Vertrauen

Unsere Redaktion arbeitet transparent. In unseren Beiträgen gibt es Affiliatelinks zu unseren Wettpartnern, was keinesfalls unsere Objektivität beeinflusst.

Vor nicht so langer Zeit, stand Schweizer Spielern eine sehr begrenzte Anzahl an Wettoptionen zur Verfügung. Mit der Popularisierung der Online-Wettanbieter wurden viele neue Wettoptionen immer beliebter. Dabei denken wir in erster Linie an Wetten auf Karten, potenzielle Torschützen, das genaue Ergebnis, Eckbälle und vieles mehr.

Bei einigen Wettanbietern stehen solche Wettmöglichkeiten bei fast jedem Fußballspiel zur Verfügung. Bei „normalen Wetten“ ist es gar nicht leicht, einen soliden Wert zu finden. Bei speziellen Wettoptionen ist es für Wettanbieter immer noch schwer, genaue Quoten festzulegen.

In den folgenden Zeilen gehen wir auf Eckballwetten etwas detaillierter ein. In der Sportwetten-Branche werden diese Wetten nämlich immer beliebter.

Bei der Wettanalyse muss man folgendes berücksichtigen:

  • Lohnt es sich, auf Ecken zu wetten, oder nicht?
  • Man sollte die Mannschaften besser kennenlernen, bzw. ihre Strategie und Spielherangehensweise. Konzentrieren sie sich mehr aufs Mittelfeld oder eher auf schnelle Konterangriffe?
  • Wollen sie so lange wie möglich im Ballbesitz bleiben oder fokussieren sie sich auf Fernschüsse?

Konkretes Beispiel für Eckballwetten: FC Barcelona

Werfen wir jetzt mal einen Blick auf das berühmte Fußballteam FC Barcelona.

Wettanbieter legen die Messlatte sehr oft hoch, wenn es um die Anzahl der Ecken geht, die Barcelona ausführen kann. Wenn man dagegen wettet, könnte man eine schöne Geldsumme abstauben. Barcelona ist aber für ihren Ballbesitz bekannt, wie auch für schnelle Konterangriffe und brillante Tore. Somit ist es also alles andere als klug, so gegen dieses Team zu wetten. Jeder, der mindestens einmal ein Spiel von Barcelona verfolgt hat, weiß sicherlich, dass die Katalanen vor allem auf einen langen Ballbesitz bestehen.

Barcelona-Spieler versuchen sehr selten, Eckbälle rauszuholen. Sie versuchen stattdessen immer, den Ball an einen anderen Spieler weiterzuleiten. Dies ist ein wichtiger Aspekt für diese Art von Wetten. Solche Kenntnisse funktionieren in den meisten Spielen. Gerade das reicht schon aus, um prächtige Gewinne zu erzielen. Es gibt auch viele andere Mannschaften, die versuchen, so zu spielen. Man muss nur etwas Zeit investieren und nach solchen Vereinen suchen.

Die Mannschaft mit mehr Eckbällen

Dies ist eine der häufigsten Wettarten. Viele Spieler haben damit allerdings ihr Geld verloren.

Es scheint, dass es einfach ist zu tippen, dass das ausgewählte Team mehr Eckbälle haben wird? Kann man diese Wette nicht verlieren? Oder vielleicht doch?!

Es kommt nicht selten vor, dass das favorisierte Team, das angriffslustig und dominant spielt, eine schlechtere Statistik hat. Das gilt auch für Fälle, wenn dieses Team mit zwei oder sogar drei Toren Vorsprung einen Sieg holt. Wenn man diesbezüglich auf sein Lieblingsteam wettet, wird man in dieser Wettart fast nie einen Wert finden.

Man könnte aber eine unterrangierte Mannschaft finden, die das Lieblingsteam vorantreiben würde. Wenn aber von einem Spiel die Rede ist, in dem Dein Lieblingsteam aufholen muss, kann man auch auf mehrere Eckbälle wetten.

Bevor man wettet, sollte man über die Statistik und die Strategie der Mannschaft nachdenken. Wenn Dir das alles gut aussieht, sollte auch die Wette gewinnbringend sein.

Wetten auf Ecken als Handicap

Bei den Wetten auf Eckbälle wird es jetzt noch interessanter. Die Wetten auf Eckbälle als Handicap sind den Handicaps auf die Punktezahl bei Basketballspielen sehr ähnlich. Ein Handicap liegt meistens im Bereich von einem bis sechs Eckbällen pro Team. Diesbezüglich bieten Wettanbieter ab und an sehr komische Wetten an.

Wir suchen nach Teams, die etwas unterrangiert sind und wenige Siegchancen haben. Diese sollten aber gern offensiv spielen und somit oft das gegnerische Tor erreichen. Denn so erzielen sie Eckbälle. Bei solchen Mannschaften ist die Grenze der erzielten Eckbälle meistens niedrig. Diese wird in der Regel schon in der ersten Halbzeit überschritten.

Gesamtanzahl Ecken

Diese Wettart sollte man vielleicht vermeiden. Mit etwas Erfahrung begreift man nämlich, dass sie von zahlreichen Faktoren abhängt. Das heißt aber noch lange nicht, dass man keine profitable Wette für das eine oder andere Spiel finden kann. Man muss aber dennoch in der Lage sein, zumindest teilweise den Spielverlauf vorhersehen zu können.

Dass das gar nicht so einfach ist, zeigten wir am besten anhand des Spiels zwischen den Stadtrivalen Barcelona und Espanyol. In diesem Spiel wurden nämlich sechs Tore erzielt. Die Gastgeber mussten ein Gegentor einstecken. Die Gäste kassierten andererseits fünf Gegentore. Darüber hinaus dominierte Barcelona und hatte einen Ballbesitz von sogar 79%. Zudem hatten die Katalanen auch 15 Schüsse aufs gegnerische Tor.

Diese Tatsachen deuten darauf hin, dass es in diesem Spiel viele Eckstöße gab. Das war aber nicht der Fall. Barcelona hatte nämlich insgesamt fünf Eckbälle. Die Grenze betrug sieben Eckbälle. Diese scheinbar sichere Wette, dass Barcelona mehr als sieben Eckbälle haben wird, würde man in diesem Fall nicht gewinnen. Man würde auch die Wette auf die Gesamtanzahl der Eckbälle verlieren. Die Grenze für diese Wette betrug nämlich 10 und Espanyol hatte nur drei Eckstöße. Insgesamt waren das also acht. Das ist somit deutlich unter der genannten Grenze.

Ein erfahrener und gut informierter Sportwetter kann diese Wette sehr gut zu eigenen Gunsten nutzen. Das Vorhersagen des Spielverlaufs ist eigentlich auch das Entscheidende für eine erfolgreiche Wette.