Der Überblick über beste Wettanbieter für den französischen Fußball

Auf dieser Webseite haben wir für unsere Leser Informationen zur Geschichte des französischen Fußballs vorbereitet, sowohl auf der Liga-, als auch auf internationaler Ebene. Bereitgestellt wurden einige grundlegende Daten, wie auch der Austragungsmodus allein.  Zudem haben wir uns mit einigen interessanten Statistiken in der höchsten Spielklasse des französischen Fußballs, der Ligue 1, näher befasst. Alle diese Daten können unseren Lesern als Informationsquelle dienen, können aber auch sehr nutzvoll im Bereich Sportwetten sein, als Richtlinien für zukünftige Wetten.

Beste Wettanbieter für französischen Fussball


bahigo

Bahigo

4.65


3x EZ+Bonus
Mindestquote: 1,80
100% bis zu 200CHFDirekt zum Bonus!

Playzilla

Playzilla

4.75


5x Bonus+EZ
Mindestquote: 1,50
100% bis zu 150CHFDirekt zum Bonus!

betathome

Bet at Home

4.65


4x EZ+Bonus
Mindestquote: 1,70
50% bis zu 200CHFDirekt zum Bonus!

betwinner

BetWinner

4.6


5x Bonus
Mindestquote: 1,40
100% bis zu 100€Direkt zum Bonus!

bet365

Bet365

4.80


100% Neukundenbonus*100€ Wettcredits*Direkt zum Bonus!

rabona

Rabona

4.45


5x EZ+Bonus
Mindestquote; 1,50
100% bis zu 200€Direkt zum Bonus!

unibet

Unibet

4.55


6x Bonus
Mindestquote: 1,40
200% bis zu 100€Direkt zum Bonus!

tornadobet

Tornadobet

4.29


10x EZ+Bonus
Mindestquote: 1,80
100% bis zu 100€Direkt zum Bonus!

20bet

20bet

4.41


5x EZ
Mindestquote: 1,50
100% bis zu 100€Direkt zum Bonus!

lsbet

LSbet

4.50


6x EZ+Bonus
Mindestquote: 1,80
150% bis zu 150€Direkt zum Bonus!

10bet

10bet

4.45


5x EZ+Bonus
Mindestquote: 1,50
100% bis zu 50€Direkt zum Bonus!

22bet

22Bet

4.55


5x Bonus
Mindestquote: 1,40
100% bis zu 122€Direkt zum Bonus!

xplaybet

Xplaybet

4.41


10x EZ+Bonus
Mindestquote: 1,50
100% bis zu 100€Direkt zum Bonus!

ggbet

GG.BET

4.50


20x EZ
Mindestquote: 1,75
100% bis zu 100€Direkt zum Bonus!

pinnacle

Pinnacle

4.7


Kein BonusKein BonusDirekt zum Bonus!

Zu den WETT-TIPPS

Französische Fussballföderation – Federation Francaise de Football (FFF)

Der französische Fußball zählt zu den angesehensten sowohl in Europa, als auch weltweit. Dabei sprechen wir vom nationalen Fußballverband, der einen großen Einfluss auf den Weltfussball hat, vor allem wenn es um Länderspiele geht. Die französische Fußballliga zählt zu den besten in Europa, wobei die deutsche, italienische, englische und spanische Liga dennoch vor der französischen platziert sind. Der französische Fußballverband wurde am 07.04.1919 gegründet und der Sitz dieses Fußballverbands ist in der französischen Hauptstadt Paris.

Der französische Fußballverband ist Ausrichter aller Wettbewerbe, sowohl auf Ligaebene, als auch was Länderspiele dieses Landes angeht und zwar im Männer-, aber auch im Frauenfußball. In den letzten Jahren hat die französische Fußballnationalmannschaft wertvolle Ergebnisse erzielt, die deutlich zur Popularisierung der Nationalmannschaft allein beigetragen haben. Der französische Fußballverband ist auch für Unterligen der Wettbewerbe in Frankreich zuständig, allerdings auch für Wettbewerbe der jüngeren Nationalmannschaften bei internationalen Wettbewerben.

Wettbewerbe, ausgerichtet seitens des Französischen Fußballverbands:

  • Erste französische Fußballliga – Ligue 1
  • Zweite französische Fußballliga – Ligue 2
  • Unterligen bis zu Amateurligen
  • Französischer Fussballpokal
  • Coupe de la Ligue
  • Französischer Fußball-Supercup
  • Französischer Frauenfußball – Division 1 und 2
  • Coupe de France feminine
  • Französischer Supercup für Frauen
  • Internationale Wettbewerbe der französischen Fußballnationalmannschaft der Männer und Frauen

1. französische Fußballliga – Ligue 1

Wie das der Fall bei anderen besten europäischen Fußballligen ist, veränderte auch die höchste Spielklasse im französischen Männerfußball während der Zeit ihren Namen und musste zudem vielzählige andere Veränderungen erleben. Hier sprechen wir von der Liga, in der die besten französischen Mannschaften teilnehmen und die am 11.09.1932 gegründet wurde.

Die französische Liga ist eine der weltweit am besten geregelten Fußballligen.

Diese Tatsache hat man vor allem dem französischen Fußballverband zu verdanken, der für strenge Regeln gesorgt hat, die Mannschaften einhalten müssen und es wird zudem auch stets an der Vorbeugung eventueller Betrugsversuche bezüglich Spielmanipulationen, aber auch anderer Arten korrupter Aktivitäten gearbeitet.

Eine fantastische Organisationsstruktur mit klaren Handlungsregeln und energische und rechtzeitige Reaktionen in Problemsituationen in allen Bereichen, konnte man am besten in den drei größten Affären im französischen Fußball sehen. Dabei sprechen wir von den Affären aus dem Jahr 1933 „Antibes“, 1950 „Red Star“ und die aus dem Jahr 1993 namens „Marseille“. In allen drei Affären hat der französische Fußballverband eine bedeutende Rolle gespielt, in dem er die Täter entdeckt und dementsprechend auch bestraft hat. Genau deswegen wird die französische Liga heute als eine der am besten geregelten in Europa angesehen.

93/100 Score
  • ✅️️Fantastischer Neukundenbonus
  • ✅️️Reichhaltiges Fußballangebot
  • ✅️️Attraktive Quoten

Austragungsmodus

Wie schon erwähnt, wurde die französische Liga während der Jahre deutlich verändert, was sich vor allem auf das Format der Liga und den Austragungsmodus allein bezieht. Abhängig vom UEFA-Koeffizient, den man aufgrund des Erfolgs französischer Mannschaften in internationalen Wettbewerben, einer bestimmten Anzahl von Mannschaften anhand ihrer Leistung in der Liga, aber im Pokal bekommt, sichert man sich seine Positionen in der Champions League und Europaliga.

Aktuell bilden die französische Ligue 1 20 Vereine, die in zwei Halbsaisons spielen. Sowohl der erste, als auch der zweite Saisonteil bestehen aus 19 Spieltagen. Alle Vereine treffen zweimal aufeinander und zwar jeweils einmal im eigenen und gegnerischen Stadion, so dass die Nationalmeisterschaft am Sommeranfang endet, mit insgesamt 38 abgelegten Spieltagen. Die Mannschaft mit der größten Punktezahl am Ende der Meisterschaft wird französischer Nationalmeister für die jeweilige Saison und sichert sich somit seine Position in der Champions League. Anhand des aktuellen UEFA-Koeffizienten erreicht auch die zweitplatzierte Mannschaft die Platzierung in die Champions League. Die Anzahl der Vereine in europäischen Wettbewerben wird also stets verändert, abhängig von den jeweiligen Ergebnissen.

Die Platzierung in die Europaliga erreichen die nächstplatzierten Mannschaften oder diejenigen Mannschaften, die ein gutes Ergebnis im Nationalpokal erzielt haben. Was das Tabellenende angeht, steigen die zwei letztplatzierten Teams in die Ligue 2 ab, während die Mannschaft, die die Meisterschaft auf der 18. Tabellenposition beendet hat, in den Playoffs mit Teams aus der Ligue 2 spielt.

Wir werfen jetzt einen Blick auf die wichtigsten Kriterien, wenn von der Rangliste der Mannschaften in Nationalmeisterschaften die Rede ist.

  • Anzahl der erzielten Punkte
  • Tordifferenz
  • Direkter Vergleich
  • Anzahl der erzielten Tore
  • Auslosung

Wettbonus Bestenliste 2021


bahigo

Bahigo

4.65


Egal wo Du gerade bist, mit dem zweimaligem 200CHF Bahigo Willkommenbonus tippen und gewinnen!100% bis zu 200CHFJetzt Wetten!

Playzilla

Playzilla

4.75


Newcomer des Jahres mit starkem Neukundenbonus für Sportwetten (100% bis 150CHF) und Casino (200% bis 200CHF) 100% bis zu 150CHFJetzt Wetten!

bet-at-home

bet-at-home

4.65


Bei Bet-at-Home gibt es 200CHF Bonus für jeden Neukunden und dazu noch viele tolle Livewetten!50% bis zu 200CHFJetzt Wetten!

betwinner

BetWinner

4.6


Betwinner ist ein sehr guter Newcomer, der seinen Neukunden einen fairen 100€ Neukundenbonus gibt.100% bis zu 100€Jetzt Wetten!

rabona

Rabona

4.45


Rabona trumpft mit gutem Neukundenbonus, fantastischem Support und Bonusaktionen für Bestandskunden.100% bis zu 200€Jetzt Wetten!

bet365

Bet365

4.80


bet365 ist im weltweiten Vergleich seit Langem die absolute Nummer Eins bei den Sportwettenanbietern!100€ Wettcredits*Jetzt Wetten!

unibet

Unibet

4.55


100CHF/€ Einzahlungsbonus für Sportwetten-Neukunden und dazu noch sehr faire Freispielbedingungen.200% bis zu 100€Jetzt Wetten!

lsbet

LSbet

4.50


LSbet ist ein sehr guter Neuling, der mit einem hohen Neukunden Bonus und fairen Bonusbedingungen kommt.150% bis zu 150€Jetzt Wetten!

20bet

20bet

4.41


20bet ist ein junger Bookie, der hohe Quoten, großes Fußballangebot und dazu noch modernes Design hat. 100% bis zu 100€Jetzt Wetten!

10bet

10bet

4.45


10bet gibt seinen Neukunden einen 50CHF/€ Starter-Bonus und trumft mit großer Auswahl an über/unter-Wetten.100% bis zu 50€Jetzt Wetten!

tornadobet

Tornadobet

4.29


Tornadobet trumpft mit zwei Super-Boni für Neukunden. Vor allem der Reaload-Bonus 50% bis 200€ ist interessant.100% bis zu 100€Jetzt Wetten!

ggbet

GG.BET

4.50


GG.BET ist ein interessanter auf ESports spezialisierter Anbieter, der einen interessanten Auftritt hat.100% bis zu 100€Jetzt Wetten!

xplaybet

Xplaybet

4.41


Xplaybet ist ein interessanter Neuanbieter, der den klassischen 100%-Bonus bietet und auf Anhieb gefiel.100% bis zu 100€Jetzt Wetten!

22bet

22Bet

4.55


Erst gibt es bei 22Bet 122CHF Neukundenbonus, aber danach folgt nach der Anmeldung noch viel mehr.100% bis zu 122€Jetzt Wetten!

pinnacle

Pinnacle

4.7


Pinnacle ist ein besonderer Buchmacher, der keinen Bonus hat, aber die beste Kombi aus hohen Quoten und Limits.Kein BonusJetzt Wetten!

Die erfolgreichsten Teams

Die französische Liga war immer ziemlich ausgeglichen, so dass die Anzahl der Meistertiteln seit ihrer Gründung ziemlich ausgeglichen zwischen einigen erfolgreichsten Vereinen verteilt war, auf die wir im weiteren Text etwas näher eingehen werden. In der Ligue 1 hatte also nie ein Verein durch die Geschichte eindeutig die Oberhand, da mehrere Vereine während der Zeit ab und an erfolgreich waren und zu dieser Zeit auch die Meistertitel geholt haben.

Erfolgreichste Vereine der Ligue 1:

  • AS Saint-Etienne
  • Olympique de Marseille
  • Paris Saint-Germain FC
  • AS Monaco FC
  • FC Nantes
  • Olimpique Lyonnais
  • Lille OSC

AS Saint-Etienne

Die meisten jüngeren Fußball-Fans und Fans der französischen Liga sind sich der Tatsache ganz sicher nicht bewusst, dass der erfolgreichste französische Verein gerade Saint-Etienne ist.

Dieser Verein ist mit 10 französischen Meistertiteln der eindeutige Rekordmeister. Saint-Etienne hatte während der Zeit seine Höhen und Tiefen, wie auch die meisten anderen heutigen französischen Vereine. Dieser Verein wurde 1919 gegründet und hat seinen Sitz in der gleichnamigen südfranzösischen Industriestadt. Seit seiner Gründung sind die Vereinsfarben Grün und Weiß.

Seine größten Erfolge erzielte Saint-Etienne in den 60er und 70er Jahren des letzten Jahrhunderts. Den ersten französischen Meistertitel holten sie in der Saison 1956/57 und den letzten in der Saison 1980/81. Nach dem letzten Meistertitel ging es allerdings bergab und dieser Verein stieg in die 2. Liga ab. Dazu hat vor allem der damalige Skandal im französischen Fußball beigetragen, wonach viele bestraft wurden, unter anderem auch der damalige langjährige Präsident von AS Saint-Etienne Roger Roicher. Der Verein kehrte allerdings bald in die erste französische Liga zurück, erzielte allerdings nie wieder dermaßen gute Ergebnisse, wie in den genannten Jahren davor.


Die wichtigsten Daten und die größten Erfolge von AS Saint-Etienne:

  • Spielstätte „Stade Geoffroy-Guichard“, Saint-Etienne
  • Kapazität 41.965 Sitzplätze
  • 10-facher französischer Rekordmeister
  • dreifacher Ligue 2-Meister
  • sechsfacher französischer Pokalmeister
  • Finalist des Europapokals der Landesmeister in der Saison 1975/76

Olympique de Marseille

Einer der berühmteren und erfolgreicheren französischen Vereine ist Olympique de Marseille oder einfacher gesagt nur Marseille.

Dabei sprechen wir vom einzigen Verein aus Frankreich, der die UEFA Champions League gewonnen hat. Marseille hat wie Saint-Etienne den französischen Meistertitel insgesamt zehnmal gewonnen, wobei diesem Verein 1993 wegen der Bestechungsaffäre ein französischer Meistertitel aberkannt wurde, so dass sie in der darauffolgenden Saison in der Champions League nicht spielen konnten. Darüber hinaus wurde Marseille in die zweite Liga versetzt, aus der sie nach zwei Jahren wieder zurückgekehrt sind. Somit holte dieser Verein also offiziell neun nationale Meistertitel.

Olympique de Marseille ist einer der älteren französischen Vereine, der am 30.08.1899 gegründet wurde. Seinen Sitz hat dieser Verein in der gleichnamigen französischen Stadt Marseille und seine Heimspiele trägt Marseille im „Stade Veledrome“ aus, mit einer Kapazität von 67.394 Plätzen. Die Vereinsfarben von Marseille sind Blau und Weiß. Für Marseille sind viele Spieler aufgelaufen, die in Frankreich, aber auch weltweit eine bedeutende Rolle gespielt haben und seine größten internationalen Erfolge erzielte dieser Verein Anfang der 90er Jahre. Im Finale des Europapokals der Landesmeister spielte Marseille gegen Roter Stern aus Belgrad und scheiterte nach dem Elfmeterschießen (3:5). Zwei Jahre später gewannen sie aber die UEFA Champions League nach dem 1:0-Sieg gegen Mailand, dank dem Tor von Basile Boli.


Die wichtigsten Daten und die größten Erfolge von Marseille:

  • Stadion „Stade Veledrome“, Marseille
  • Kapazität 67.394 Sitzplätze
  • Neunfacher französischer Meister, der letzte Meistertitel in der Saison 2009/10
  • Zehnfacher französischer Pokalsieger
  • Dreifacher Ligapokalsieger
  • UEFA-Champions-League-Sieger in der Saison 1992/93

Paris Saint-Germain FC

Mit der Änderung der Eigentümerstruktur wurde PSG in den letzten Saisons zum reichsten und stärksten Verein in Frankreich.

Sie gewannen viele französische Meisterschaften, wobei der ersehnte europäische Meistertitel allerdings noch immer fehlt. PSG zählt zu den jüngeren französischen Vereinen, der am 12.08.1970 gegründet wurde und seine Heimspiele im Prinzenparkstadion in Paris austrägt. Traditionell sind die Vereinsfarben Blau und Rot mit weißen Details. Auf dem Vereins-Wappen von PSG befindet sich das nationale Symbol der Franzosen und zwar der Eiffelturm.

PSG wird als der zweite berühmteste Verein in Frankreich angesehen, gleich hinter Marseille. Gerade Marseille ist der größte Erzrivale von PSG und das Duell dieser Teams wird als Spitzenspiel unter dem Namen „Le Classique“ ausgetragen. Anfang des 21. Jahrhunderts geriet PSG in eine Krise, so dass sie einige Saisons lang keine Konkurrenz mehr für die damals führenden Teams waren. Zu dieser Zeit beendeten sie die Saisons in der Tabellenmitte, aber zeitweise sogar auch am Tabellenende.

Der erste Schritt nach vorne geschah in der Saison 2009/10 als Colony Capital die Fußballgesellschaft erworben hat und PSG zum ersten Verein in der Geschichte wurde, in dem sowohl die Männer- als auch die Frauenmannschaft Pokalsieger wurden. Mitte 2011 kam es allerdings zu einem drastischen Wandel, als der Verein von Qatar Investment Authority gekauft wurde, mit dem Ziel, die UEFA Champions League zu gewinnen. Dieses Ziel haben sie noch immer nicht erreicht, obwohl sie einige Male gar nicht weit davon waren. Am nähesten waren sie diesem Ziel in der Saison 2019/2020, als sie im Finale gegen Bayern München verloren haben.


Die wichtigsten Daten und die größten Erfolge von PSG:

  • Spielstätte Prinzenparkstadion, Paris
  • Kapazität 49.927 Sitzplätze
  • Neunfacher französischer Meister
  • Dreizehnfacher französischer Pokalsieger
  • Neunfacher Supercupsieger
  • Zweifacher UEFA-Pokalsieger
  • UEFA-Superpokal-Finalisten im Jahr 1996
  • Sieger des Europapokal der Pokalsieger im Jahr 1996
  • UI-Cupsieger im Jahr 2001

AS Monaco FC

Monaco ist einer der erfolgreicheren französischen Vereine.

Er wurde 1924 gegründet, wendete allerdings erst nach dem Zweiten Weltkrieg zum professionellen Klub. Der Sitz dieses Vereins ist im Süden Frankreichs in der gleichnamigen Stadt. Während seiner Geschichte hatte dieser Verein seine Höhen und Tiefen und bedeutende Ergebnisse erzielte er auch in europäischen Wettbewerben. Die Vereinsfarben sind Rot und Weiß und diese Farben sind auch auf dem Vereinswappen zu sehen. Seine Heimspiele trägt Monaco in einem der kleineren Stadien in Frankreich aus und zwar im Stadion „Louis II“, mit einer Kapazität von 18.523 Sitzplätzen.

Monaco holte den französischen Meistertitel insgesamt achtmal seit seiner Gründung. Den letzten Meistertitel holte dieser Verein in der Saison 2016/17, als viele brillante Spieler dabei waren. Der größte Internationale Erfolg von Monaco ist die Platzierung in die Champions League 2004, als sie gegen Porto verloren haben. Nach einer katastrophalen Saison ist dieser Verein 2011 in die 2. Liga abgestiegen, kehrte allerdings schon bald in die Ligue 1 zurück. Zu dieser Zeit wurden Spieler wie R. Falcao, J. Moutinho, R. Carvalho, E. Abidal und J. Toulalan verpflichtet.


Die wichtigsten Daten und die größten Erfolge von Monaco:

  • Stadion Louis II, Monaco
  • Kapazität 18.523 Sitzplätze
  • achtfacher französischer Nationalmeister
  • fünffacher französischer Fußballpokalsieger
  • Vierfacher Supercup-Sieger
  • Champions-League-Finalisten 2003/04

FC Nantes

FC Nantes ist noch einer der erfolgreicheren französischen Vereine, wenigstens wenn von der Nationalmeisterschaft die Rede ist.

FC Nantes zählt zu den jüngeren französischen Teams und wurde während des Zweiten Weltkriegs gegründet, genauer gesagt im Jahr 1943. In seiner relativ kurzen Geschichte erzielte dieser Verein bedeutende Ergebnisse und wurde insgesamt achtmal französischer Meister. Den letzten nationalen Meistertitel Frankreichs holte dieser Verein in der Saison 2000/01. Französischer Pokalsieger war FC Nantes dreimal und holte auch drei Trophäen im Supercup.

FC Nantes wurde nach der gleichnamigen Stadt in Frankreich benannt und die Vereinsfarbe ist traditionell Gelb. Nach dieser Farbe werden die Spieler dieses Vereins auch „Les Canaris“ genannt. Seine Heimspiele trägt FC Nantes im „Stade de La Beaujoire – Louis Fonteneau“ aus, mit einer Kapazität von 37.473 Plätzen. International erzielte dieser Verein seine größten Erfolge mit mit den Platzierungen ins Halbfinale des Europapokals der Pokalsieger in der Saison 1979/80 und der Champions League in der Saison 1995/96.

Olimpique Lyonnais

Lyon ist einer der einflussreichsteren Vereine in Frankreich im 21. Jahrhundert.

Es erinnern sich alle ganz sicher an die Zeit, als Lyon die Oberhand in der französischen Meisterschaft hatte und sehenswerte Ergebnisse in der Champions League erzielt hat. Dieser Verein kommt aus der gleichnamigen Stadt Lyon. Es gibt einige Angaben, dass Olympique Lyon im fernen Jahr 1899 gegründet wurde, aber einigen offiziellen Aufzeichnungen nach, wird das Gründungsjahr des Vereins jedoch als 1950 angesehen. Die Spieler von Lyon treten in einer Weiß/Roten und Rot/Blauen Farbkombi auf Trikots auf. Seine Heimspiele trägt Lyon im „Groupama Stadium“ aus, mit einer Kapazität von 59.286 Plätzen.

Interessanterweise holte Lyon alle seine sieben französischen Meistertitel in Folge. Somit war dieser Verein Nationalmeister von 2002 bis 2008. Für Lyon sind viele berühmte Spieler des französischen Fußballs aufgetreten und erwähnen werden wir diesmal K. Benzema, den heutigen Stürmer aus Real Madrid, der in der Saison 2007/08 der beste Schütze der französischen Ligue 1 war. Aus Lyon kommt auch der zweitbeste Ligatorschütze in der Geschichte der französischen Liga und zwar B. Lacombe, der 255 Tore erzielt hat.


Die wichtigsten Daten und die größten Erfolge von Lyon:

  • Stadion „Groupama Stadion“, Lyon
  • Kapazität 59.286 Sitzplätze
  • siebenfacher französischer Meister
  • fünffacher französischer Pokalsieger
  • achtfacher Supercup-Gewinner
  • Halbfinalisten der Champions League 2009/10
  • Intertoto-Cup-Sieger im Jahr 1997

Lille OSC

Der letzte französische Verein, über den wir einige Worte schreiben werden, ist Lille. Dieser Verein zählt nicht zu den französischen Spitzenvereinen, spielt in einigen letzten Saisons allerdings eine bedeutende Rolle in der Ligue 1.

Lille OSC gehört in den letzten Jahren zur Spitze des französischen Fußballs, weswegen für uns dieser Verein zu den bekannteren französischen Teams zählt. Lille wurde 1944 gegründet und trägt seine Heimspiele in „Stade Pierre-Mauroy“ aus, mit einer Kapazität von über 50.000 Sitzplätzen. Dieses Stadion wird aktuell umgebaut, was für bedeutende Verbesserungen sorgen sollte.

Die Spieler von Lille treten in einer Rot-Weißen-Farbkombi auf, öfters aber auch in weißen Trikots. In seiner Geschichte holte Lille dreimal den französischen Meistertitel, das letzte Mal in der Saison 2010/11. Darüber hinaus ist dieser Verein sechsfacher Nationalpokal-Sieger. Der beste Schütze in der Geschichte von Lille ist J. Baratte, der für diesen Verein 218 Tore erzielt hat. Die meisten Auftritte für Lille hatte M. Somerlinck und zwar insgesamt 428.


Top 3 der Schweizer Wettanbieter für Ligue 1

  1. bahigo 93/100 Score
  2. 22bet 91/100 Score
  3. bet365 96/100 Score

Französische Fußballnationalmannschaft

Die französische Fußballnationalmannschaft hat ihr erstes offizielles Spiel im Jahr 1904 ausgetragen. Die Franzosen waren Teilnehmer auch der ersten Weltmeisterschaft, die im Jahr 1930 ausgetragen wurde. Während ihrer Geschichte erlebte die französische Nationalmannschaft sowohl ihre Höhen, als auch Tiefen und wurde öfters auch von den eigenen Fans bestritten. Abgesehen davon gewannen die Franzosen dennoch ziemlich viele internationale Wettbewerbe, so dass sie somit zu den weltweit besten Nationalmannschaften zählen. Für die französische Nationalmannschaft sind viele Spitzenspieler des französischen Fußballs aber auch Fußballs weltweit aufgelaufen.

Es ist schon irgendwie zur Tradition geworden, dass die französische Nationalmannschaft ihre Heimspiele hauptsächlich im Prinzenparkstadion in Paris austrägt. Die Spieler treten in einer Blau-Weiß-Roten Farbkombi der Trikots auf, was im Einklang mit der Nationalflagge von Frankreich ist. Ihr erstes Länderspiel hat die französische Nationalmannschaft im Jahr 1904 ausgetragen und zwar auswärts gegen Belgien. Dieses Länderspiel endete unentschieden (3:3).

Ihre erste größte Trophäe gewann die französische Nationalmannschaft 1984, als sie Europameister wurden. Die Nationalmannschaft wurde damals von ihrem besten Spieler M. Platini angeführt, der der erfolgreichste Torschütze dieser Nationalmannschaft mit 41 Toren war. Nachdem sie die Qualifikationen für die Weltmeisterschaften 1990 und 1994 nicht erreicht haben, wurden die Franzosen als Gastgeber der WM 1998 das erste Mal Weltmeister. Zwei Jahre später, bei der EM, die in den Niederlanden und Belgien ausgetragen wurde, hat die gleiche Nationalmannschaft auch den Europameistertitel gewonnen. Die letzte große Trophäe gewannen die Franzosen bei der WM 2018, die in Russland ausgetragen wurde. Damals gewannen die Franzosen im Finale gegen die kroatische Nationalmannschaft 4:2.

Zurück zur Bestenliste ➡️

Ergebnisse und Rekorde der französischen Nationalmannschaft

  • Zweifache Weltmeister (1998 und 2018)
  • Zweifache Europameister (1984 und 2000)
  • Rekordspieler ist Lilian Thuram mit 142 Auftritten
  • Rekordtorschütze ist Thierry Henry mit insgesamt 51 Toren un 123 Auftritten
  • Am längsten war Didier Deschamps Nationaltrainer der französischen Nationalmannschaft
96/100 Score
  • ✅️️Der größte Wettanbieter
  • ✅️️Sehr starke Lizenzen
  • ✅️️Hochwertiger Bonus

Frauenfußball in Frankreich

Der Frauenfußball hat in Frankreich seit kurzem einen professionellen Charakter und hält diesbezüglich Schritt mit dem Männerfußball in Frankreich. Einst war das natürlich nicht der Fall. Die ersten Wettbewerbe im Frauenfußball wurden im fernen Jahr 1928 ausgetragen, die aber nur etwas länger als zehn Jahre lang gedauert haben, als nämlich ein Verbot für den Frauenfußball ausgesprochen wurde. Mit der Entwicklung der Gesellschaft wurde auch der Frauenfußball im Jahr 1974 erneuert, so dass heute die erste französische Fußballliga der Frauen den Namen Division 1 oder D1 trägt.

Die Division 1 umfasst 12 Vereine, besteht aus insgesamt 22 Spieltagen und diejenige Mannschaft, die die meisten Punkte während der Saison holt, wird zum Nationalmeister.

Der französische Rekordmeister bezüglich der Anzahl der gewonnenen Meistertitel und zudem Rekordler bezüglich der in Folge geholten Titel ist Olympique Lyon, der bis zum Jahr 2020 insgesamt 12 Titel in Folge gewonnen hat.

Die erstplatzierte Mannschaft sichert sich außer dem Meistertitel, auch den Auftritt in der UEFA Women’s Champions League, während die zweit- und drittplatzierte Mannschaft Qualifikationen spielt. Die zwei letztplatzierten Mannschaften kämpfen in Playoffs um ihren Klassenerhalt in der ersten Liga.

Statistische Daten zur französischen Ligue 1

Die französische Fußballliga wurde immer als defensiv und aus der Sicht der Fans als langweilig bezeichnet. Der Grund dafür ist, dass Vereine, wie italienische oder französische immer mehr darauf geachtet haben, ihr Tor zu verteidigen. Genau das stört Fans, die sich mehr Dynamik und Tore wünschen, was ja im Grunde genommen auch der Reiz des Spiels allein ist. Da sich die Situation im italienischen Fußball deutlich verändert hat, gibt es einige Anzeichen dafür, dass dies auch der Fall im französischen Fußball sein könnte. Demnach wird die Frage gestellt, ist die französische Liga gerade diejenige mit einer geringen Anzahl an Toren und gab es in den letzten zehn Jahren diesbezüglich irgendwelche Änderungen?

Die beste Antwort bekommen wir darauf anhand der Analysen statistischer Daten, die wir von www.gamblelike.me übernommen haben.

Ligue 1 Zusammenfassung 10/11

Ligue 1 Zusammenfassung 10/11

Am Anfang schauen wir uns die Statistik für die Saison 2010/11 an, als Lille französischer Nationalmeister war. Gleich bemerken wir zwei Tatsachen und zwar endete prozentuell eine große Anzahl an Spielen unentschieden und es wurden sehr wenige Tore erzielt, deutlich weniger als in der deutschen und englischen Liga.

Ligue 1 Zusammenfassung 19/20

Ligue 1 Zusammenfassung 19/20

Wenn wir jetzt aber die gleiche Tabelle für die Saison 2019/20 unter die Lupe nehmen, fallen gleich bedeutende Änderungen auf.

Die Anzahl der über Spiele ist deutlich gestiegen und beträgt jetzt über 50% und auch die Anzahl an Remis hat sich deutlich verändert und ist ebenfalls gestiegen. Andererseits gab es mehr Siege von Heimmannschaften. Warum ist das alles wichtig?

Wichtig ist das aus dem Grund, weil einzelne Ligen und sogar auch Vereine oft Stereotypen und Vorurteile mit sich tragen. Alles das beeinflusst auch Spieler, die sich anhand zu alter Geschichte für bestimmte Wettoptionen entscheiden, ohne davor aktuelle Tatsachen in Betracht gezogen zu haben.

Mit jeder Saison wird die französische Liga also immer interessanter und dynamischer, was Sportwetter nicht vergessen dürfen, während neutrale Fußball-Fans mehr Dynamik und Tore erwarten können.

Es gibt natürlich noch viele interessante Daten bezüglich der französischen Liga, die man selbst auf der oben genannten Webseite auffinden kann.

Zurück zum besten Wettbonus ➡️

91/100 Score
  • ✅️️Viele Bezahlmethoden
  • ✅️️Sehr großes Wettangebot
  • ✅️️Super Quoten