Der Überblick über beste Wettanbieter für italienischen Fußball

Auf dieser Webseite haben wir für unsere Leser Informationen über die Geschichte des italienischen Fußballs, bzw. der italienischen Ligen und der italienischen Fußballnationalmannschaft zusammengestellt. Dabei gehen wir auf einige grundlegende Infos ein, wie auch auf den Austragungsmodus allein. Zudem gibt es einige interessante Fakten zu den jeweiligen Statistiken bezüglich der ersten italienischen Fußballliga, der Serie A. Alle diese Daten können für unsere Leser eine Art Informationsquelle sein, während einige auch im Bereich Sportwetten als Richtlinien für zukünftige Wetten dienen können.

Die besten Wettanbieter für Italien 2021


bahigo

Bahigo

4.65


3x EZ+Bonus
Mindestquote: 1,80
100% bis zu 200CHFDirekt zum Bonus!

22bet

22Bet

4.55


5x Bonus
Mindestquote: 1,40
100% bis zu 122€Direkt zum Bonus!

betathome

Bet at Home

4.65


4x EZ+Bonus
Mindestquote: 1,70
50% bis zu 200CHFDirekt zum Bonus!

bet365

Bet365

4.80


100% Neukundenbonus*100€ Wettcredits*Direkt zum Bonus!

rabona

Rabona

4.45


5x EZ+Bonus
Mindestquote; 1,50
100% bis zu 200€Direkt zum Bonus!

20bet

20bet

4.41


5x EZ
Mindestquote: 1,50
100% bis zu 100€Direkt zum Bonus!

10bet

10bet

4.45


5x EZ+Bonus
Mindestquote: 1,50
100% bis zu 50€Direkt zum Bonus!

unibet

Unibet

4.55


6x Bonus
Mindestquote: 1,40
200% bis zu 100€Direkt zum Bonus!

betwinner

BetWinner

4.6


5x Bonus
Mindestquote: 1,40
100% bis zu 100€Direkt zum Bonus!

lsbet

LSbet

4.50


6x EZ+Bonus
Mindestquote: 1,80
150% bis zu 150€Direkt zum Bonus!

xplaybet

Xplaybet

4.41


10x EZ+Bonus
Mindestquote: 1,50
100% bis zu 100€Direkt zum Bonus!

tornadobet

Tornadobet

4.29


10x EZ+Bonus
Mindestquote: 1,80
100% bis zu 100€Direkt zum Bonus!

ggbet

GG.BET

4.50


20x EZ
Mindestquote: 1,75
100% bis zu 100€Direkt zum Bonus!

pinnacle

Pinnacle

4.7


Kein BonusKein BonusDirekt zum Bonus!

megapari

Megapari

4.6


5x Bonus
Mindestquote: 1,40
100% bis zu 100€Direkt zum Bonus!

campobet

Campobet

4.41


5x Bonus+EZ
Mindestquote: 1,50
100% bis zu 200€Direkt zum Bonus!

Zu den WETT-TIPPS

Italienischer Fußballverband – Federazione Italiana Giuoco Calcio (FIGC)

Einer der einflussreicheren Fußballverbände sowohl in Europa, als auch weltweit, ist der Italienische Fußballverband, abgekürzt F.I.G.C. Dabei sprechen wir über einen der älteren europäischen Fußballverbände, der nämlich am 26.03.1898 in Turin gegründet wurde. Sein Sitz befindet sich in Rom und F.I.G.C. ist der italienische Fußball-Dachverband, ist also für alle Fußballereignisse in Italien verantwortlich, sowohl was den Männer-, als auch den Frauenfußball angeht. Der italienische Fußballverband ist seit 1905 FIFA-Mitglied und UEFA-Mitglied seit 1954.

Seit seiner Gründung hatte der italienische Fußballverband verschiedene turbulente Zeiten und vielzählige Affären. Dennoch hinterließ eine große Anzahl von Vereinen aus Italien eine heftige Spur bei internationalen Wettbewerben, was zur Popularisierung dieser Sportart allein führte und zudem wurde der italienische Fußballverband umso einflussreicher. Außer italienischen Vereinen hat auch die italienische Nationalmannschaft bedeutende Ergebnisse bei internationalen Wettbewerben erzielt, auf die wir etwas später näher eingehen werden. Somit wurde der italienische Fußball, aber auch der ganze italienische Fußballverband mit der Zeit umso berühmter, wovon man sich heute selbst überzeugen kann.

Gleich nach der Gründung des Italienischen Fußballverbands hat im selben Jahr die erste Meisterschaft in Italien stattgefunden. Dieser Wettbewerb wurde an einem Tag abgehalten und zwar in Turin. Damals wurde der erste italienische Meister ausgespielt, bzw. der Gewinner war Genua.


Wettbewerbe, die seitens des Italienischen Fußballverbands organisiert werden

  • Lega Nazionale Professionisti – Serie A
  • Lega Nazionale Professionisti – Serie B
  • Lega Italiana Calcio Professionistico – Serie C (Gruppe A,B,C)
  • Lega Nazionale Dilettanti – Serie D (Gruppen A, B, C, D, E, F, G, H, I)
  • Nationaler Pokalwettbewerb – Coppa Italia
  • Supercoppa Italiana
  • Italienischer Frauenfußball – Serie A und B
  • Nationaler Pokalwettbewerb für Frauen
  • Superpokal für Frauen
  • Internationale Wettbewerbe der italienischen Fußballnationalmannschaft der Männer und Frauen

Außer von professionellen Ligen und Wettbewerben ist der italienische Fußballverband ebenfalls Ausrichter von Regionalligen im Amateurbereich. Es gibt auch regionale Fußballverbände, die diese Koordination unterstützen. Dies bezieht sich sowohl auf Männer-, als auch auf Frauenwettbewerbe. Außer im Standardbereich organisiert der italienische Fußballverband auch Futsal- und Beachsoccer-Wettbewerbe.

Serie A

Es ist keine Überraschung, dass die italienische Fußballliga zu einer der weltbesten zählt. Dabei sprechen wir von einer Liga, die fast ein Jahrhundert lang ausgetragen wird. Einst hieß sie „Lega Calcio“, wonach der Name seit der Saison 2010/11 in den heutigen Namen „Serie A“ geändert wurde. In der UEFA-Fünfjahreswertung besetzt die italienische Liga den 4. Platz in Europa, angesichts aller Ergebnisse sowohl aus der Nationalmeisterschaft, als auch aus internationalen Wettbewerben. Fußball-Fans erinnern sich ganz sicher daran, wie dominant italienische Vereine während der neunziger Jahren waren, als gerade aus dieser Liga die meisten europäischen Trophäen geholt wurden. Interessanterweise kommen gerade aus Italien die drei Vereine, die Mitgründer der G-14-Gruppe sind. Diese Gruppe steht für die einflussreichsten europäischen Vereine.

Gerade in dieser Liga wurden vielzählige Spieler mit dem „Goldenen Ball“ ausgezeichnet. Der Fußballverein Mailand, Mitglied dieser Liga, ist das zweite erfolgreichste Team bezüglich der gewonnenen europäischen Wettbewerbe, während Juventus beispielsweise die meisten Trophäen in der Nationalmeisterschaft gewonnen hat, insgesamt 34. Außer diesen zwei genannten Vereinen, spielen auch Internazionale, Neapel, Roma, Lazio und in letzter Zeit auch Atalanta eine bedeutende Rolle.

Wettbonus Bestenliste 2021


bahigo

Bahigo

4.65


Egal wo Du gerade bist, mit dem zweimaligem 200CHF Bahigo Willkommenbonus tippen und gewinnen!100% bis zu 200CHFJetzt Wetten!

bet-at-home

bet-at-home

4.65


Bei Bet-at-Home gibt es 200CHF Bonus für jeden Neukunden und dazu noch viele tolle Livewetten!50% bis zu 200CHFJetzt Wetten!

22bet

22Bet

4.55


Erst gibt es bei 22Bet 122CHF Neukundenbonus, aber danach folgt nach der Anmeldung noch viel mehr.100% bis zu 122€Jetzt Wetten!

rabona

Rabona

4.45


Rabona trumpft mit gutem Neukundenbonus, fantastischem Support und Bonusaktionen für Bestandskunden.100% bis zu 200€Jetzt Wetten!

bet365

Bet365

4.80


bet365 ist im weltweiten Vergleich seit Langem die absolute Nummer Eins bei den Sportwettenanbietern!100€ Wettcredits*Jetzt Wetten!

20bet

20bet

4.41


20bet ist ein junger Bookie, der hohe Quoten, großes Fußballangebot und dazu noch modernes Design hat. 100% bis zu 100€Jetzt Wetten!

10bet

10bet

4.45


10bet gibt seinen Neukunden einen 50CHF/€ Starter-Bonus und trumft mit großer Auswahl an über/unter-Wetten.100% bis zu 50€Jetzt Wetten!

unibet

Unibet

4.55


100CHF/€ Einzahlungsbonus für Sportwetten-Neukunden und dazu noch sehr faire Freispielbedingungen.200% bis zu 100€Jetzt Wetten!

betwinner

BetWinner

4.6


Betwinner ist ein sehr guter Newcomer, der seinen Neukunden einen fairen 100€ Neukundenbonus gibt.100% bis zu 100€Jetzt Wetten!

lsbet

LSbet

4.50


LSbet ist ein sehr guter Neuling, der mit einem hohen Neukunden Bonus und fairen Bonusbedingungen kommt.150% bis zu 150€Jetzt Wetten!

xplaybet

Xplaybet

4.41


Xplaybet ist ein interessanter Neuanbieter, der den klassischen 100%-Bonus bietet und auf Anhieb gefiel.100% bis zu 100€Jetzt Wetten!

tornadobet

Tornadobet

4.29


Tornadobet trumpft mit zwei Super-Boni für Neukunden. Vor allem der Reaload-Bonus 50% bis 200€ ist interessant.100% bis zu 100€Jetzt Wetten!

ggbet

GG.BET

4.50


GG.BET ist ein interessanter auf ESports spezialisierter Anbieter, der einen interessanten Auftritt hat.100% bis zu 100€Jetzt Wetten!

pinnacle

Pinnacle

4.7


Pinnacle ist ein besonderer Buchmacher, der keinen Bonus hat, aber die beste Kombi aus hohen Quoten und Limits.Kein BonusJetzt Wetten!

megapari

Megapari

4.6


Megapari ist ein moderner Anbieter, der sowohl durch sehr gute Website als auch viele Kryptowährungen auffällt.100% bis zu 100€Jetzt Wetten!

campobet

Campobet

4.41


Campobet ist kein Neuling, der sich verstecken muss, sondern eher der neue Treffpunkt für wettende Schweizer. 100% bis zu 200€Jetzt Wetten!

Austragungsmodus

Wie andere Ligen wurde auch die italienische Liga seit ihrer Gründung während der Geschichte deutlich verändert, im Sinne der Anzahl der teilnehmenden Vereine, aber auch im Sinne des Austragungsmodus. Heute besteht die Liga aus 20 Vereinen, die während der Saison jeweils einmal im Heim- und einmal im gegnerischen Stadion aufeinandertreffen.

Im ersten Saisonteil, der im Herbst beginnt, tragen Vereine zusammen mit anderen Vereinen insgesamt 19 Duelle aus. Im zweiten Saisonteil, im Frühjahr, werden Rückspiele ausgetragen. In diesen Hin- und Rückrunden treffen Vereine jeweils einmal im eigenen und einmal im gegnerischen Stadion aufeinander. Der Austragungsmodus allein wurde seit 1995 verändert, so dass Vereine für Siege drei Punkte bekommen, während es vor dieser Saison nur zwei waren. Bei Remis bekommen beide Teams jeweils einen Punkt, während bezwungene Teams auf Punkte verzichten müssen.

Anzahl der Vereine durch die Geschichte

  • Zeitraum von 1934 – 1942, 1957 – 1988 – 16 Vereine
  • Zeitraum von 1929 – 1934, 1942 – 1946, 1952 – 1967, 1988 – 2004 – 18 Vereine
  • Zeitraum von 1946 – 1952, 2004 – heute – 20 Vereine

Das erstplatzierte Team wird am Ende italienischer Meister und es wird automatisch die Platzierung in die Champions League in der nächsten Saison ermöglicht. Abhängig von der Platzierung der italienischen Liga in der UEFA-Fünfjahreswertung können einige erstplatzierten Teams direkt in der Champions League spielen. Momentan sind das aus der italienischen Fußballliga die ersten vier Vereine.

Die Nationalmeisterschaft, bzw. den „Scudetto“ gewinnt diejenige Mannschaft, die am Saisonende die meisten Punkte errungen hat. Bei Punktgleichheit werden folgende Punkte in Betracht gezogen:

  • Direkter Vergleich
  • Tordifferenz aus der direkten Bilanz
  • Tordifferenz aus der ganzen Liga
  • Mehr erzielte Tore
  • Auslosung

Was das Tabellenende angeht, spielen momentan die letzten drei Teams in den Playoffs mit Teams aus der Serie B. In der Serie B, der zweithöchsten Spielklasse im italienischen Profi-Fußball, steigen die zwei erstplatzierten Teams am Saisonende direkt in die Serie A auf, während um den dritten Platz diejenigen Teams kämpfen, die von der 3. bis zur 8. Tabellenposition vorzufinden waren. Sozusagen gegen Ende der Playoffs kommen noch die genannten Vereine aus der Serie A hinzu. Die italienische Serie B besteht ebenfalls aus 20 Vereinen während einer Saison, während der Austragungsmodus der gleiche wie in der Serie A ist.

Die erfolgreichsten Vereine

Es folgen einige wichtigen Infos zu den erfolgreichsten italienischen Teams, bzw. denjenigen Teams, die heute, im Zeitalter des modernen Fußballs, den größten Einfluss in nationalen und internationalen Wettbewerben haben.


Erfolgreichste Vereine der Serie A:

  • Juventus
  • Mailand
  • Internazionale
  • Genua
  • Rom
  • Neapel
  • Lazio

Juventus

Juventus ist der überzeugend erfolgreichste italienische Verein und bezüglich der geholten Titel der zweite Verein in Europa. Dieser Verein wurde auch der erste, der alle möglichen nationalen und internationalen Trophäen geholt hat. Juventus wird noch Juve, La vecchia Signora oder bianconeri usw. genannt. Der Sitz dieses Vereins ist in Turin, in einer der reichsten Städte Italiens. Der Verein wurde am 01.11.1897 als Sport-Club Juventus gegründet. Anfangs hatte Juventus eine rosafarbene Spielerbekleidung, während heute Weiß und Schwarz die Vereinsfarben sind.

In den siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts hatte Juventus die Oberhand und gewann vier Nationalmeisterschaften in Folge. Etwas Ähnliches passierte auch in den achtziger Jahren, als sie drei Titel in Folge geholt haben. Die erfolgreichsten Jahre in der Vereinsgeschichte waren allerdings die 1990er Jahre, als für diesen Verein viele bekannte Fußballspieler aufgelaufen sind. Auf die Trainerbank von Juventus wurde der legendäre Marcello Lippi geholt, der nach neun Jahren den italienischen Meistertitel endlich wieder nach Turin zurückgeholt hat. Damals liefen für die „Alte Dame“ legendäre Spieler auf, wie Ciro Ferrara, Roberto Baggio, Gianluca Vialli und der damals junge Alessandro Del Piero.

Im Jahr 2006 kam es in der Geschichte von Juventus zum größten Skandal, als Abhörprotokolle bekannt wurden. Die Saison 2004/05 wurde nämlich manipuliert und Juventus hat somit die Meisterschaft erkauft. Deswegen musste sich die „Alte Dame“ von der Serie A verabschieden und in der Serie B spielen. Diese Affäre warf den ganzen italienischen Fußball aus der Bahn, denn es tauchten Beweise auf, die auch andere Vereine, wie Internazionale miteingezogen haben. Diese Affäre ist auch heute noch Thema in den Medien, wobei es allerdings auch einige Verschwörungstheoretiker gibt, die der Meinung sind, dass Juventus das alles nur untergeschoben wurde, um dem Verein zu schaden.

Abgesehen von allem, kehrte Juventus in die Serie A zurück und holte im Zeitraum von 2012 bis 2020 sogar neun Meistertitel in Folge. Viele große Spieler verließen diesen Verein in schlechten Zeiten, wobei es allerdings auch einige gab, die auch damals zu Juventus gehalten haben. Die damals bekannteste Aussage gab der große Allesandro Del Piero und zwar: „Ein Kavalier verlässt seine Dame nicht“.

Die wichtigsten Daten und die größten Erfolge von Juventus:

  • Juventus Stadium, Turin
  • Kapazität 41.500 Sitzplätze
  • Über 150 Millionen Fans weltweit
  • Italienischer Rekordmeister mit 36 Meistertiteln
  • Meister in der Serie B 2006/2007
  • 13 Trophäen im italienischen Pokal
  • Neun Trophäen aus europäischen Wettbewerben
  • Zweifacher Weltpokalsieger

Mailand

A.C. Mailand ist noch ein italienischer Verein aus der lombardischen Hauptstadt Mailand. Neben Juventus ist Mailand einer der bekannteren italienischen Vereine mit einer großen Anzahl an Fans auch außerhalb Italiens. Der Verein wurde am 16.12.1899 gegründet und die Vereinsfarben sind Rot und Schwarz, so dass dieser Verein auch als Rossoneri („Die Rot-Schwarzen“) bezeichnet wird.

International ist Mailand einer der weltweit erfolgreichsten Vereine, gleich hinter dem großen Real aus Madrid. Mitte der 1980er Jahre drohte diesem Verein ein Bankrott, wonach im Jahr 1986 der italienische Unternehmer und spätere Regierungschef Italiens Silvio Berlusconi die Aktienmehrheit am Verein erworben und eine große Geldsumme in den Verein angelegt hat. Zu dieser Zeit wurde das bekannteste niederländische Trio verpflichtet und zwar Marco van Basten, Frank Rijkaard und Ruud Gullit. Damals fand AC Mailand wieder in die Erfolgsspur zurück, mit der höchsten Anzahl an Trophäen aus nationalen und internationalen Wettbewerben. Erwähnenswert sind auch die legendären Franco Baresia und Paolo Maldini, deren Rückennummern nach den Karriereenden nicht mehr vergeben wurden.

Die Spielstätte von Mailand ist das San Siro mit einer Kapazität von 80.000 Sitzplätzen. Das erste offizielle Duell von Mailand wurde in diesem Stadion 1926 ausgetragen, als Mailand vom Stadtrivalen Inter 6:3 bezwungen wurde. Dieses Stadion wurde, wie auch die meisten anderen in Europa, mit der Zeit deutlich verändert und das heutige Aussehen und die heutige Kapazität ist das Ergebnis der Modernisierung im Rahmen der Vorbereitungen für die WM 1990. Der Vorstand dieses Vereins kündigte den Bau eines neuen Stadions an, mit neuen Bautechniken, die schon in Amerika, Deutschland oder England angewandt werden.

Die wichtigsten Daten und die größten Erfolge von Mailand:

  • San Siro, Mailand
  • Kapazität 80.018 Sitzplätze
  • 18 italienische Meistertitel, der letzte aus der Saison 2010/11
  • Fünffacher italienischer Pokalsieger
  • Siebenfacher italienischer Supercupsieger
  • Siebenfacher UEFA Champions League-Sieger
  • Zweifacher Sieger des Europapokals der Pokalsieger
  • Fünffacher UEFA-Supercupsieger
  • Dreifacher Weltpokalsieger

Internazionale

Der große Stadtrivale von Mailand ist der FC Internazionale oder kurz Inter. Diese Abkürzung ist besonders bei Fans beliebt und gängig, sowohl in Italien als auch weltweit. Dieser italienische Verein musste seit seiner Gründung durch viele turbulente Zeiten gehen, vor allem vor dem Anfang des Zweiten Weltkriegs. Dieser Verein wurde am 09.03.1908 gegründet und spielte gleich im darauffolgenden Jahr in der italienischen Liga.

Wie sein Stadtrivale Mailand holte auch Inter 18 italienische Meistertitel und gewann bis jetzt insgesamt 30 verschiedene Trophäen in verschiedenen italienischen Wettbewerben. Die Spielerbekleidung von Inter ist in der Farbkombination Blau-Schwarz und deswegen auch die Bezeichnung Nerazurri („Die Schwarz-Blauen“). Seine Heimspiele trägt Inter im gleichen Stadion wie Mailand aus. Wenn Inter allerdings als Gastgeber aufläuft, trägt das Stadion den Namen Giuseppe Meazza, nach einem der besten Spieler in der Geschichte von Inter.

In der neueren Geschichte des Vereins war Inter besonders von 2005 bis 2010 erfolgreich, als sie fünf italienische Meistertitel in Folge geholt haben. Zu dieser Zeit waren auf der Trainerbank von Inter zwei berühmte und weltbekannte Trainer vorzufinden und zwar Roberto Mancini und Jose Mourinho. In der Saison 2009/10 gewann Inter nach einer Jahrzehnt langen Pause die dritte Trophäe in der Champions League in der Vereinsgeschichte.

Die wichtigsten Daten und die größten Erfolge von Inter:

  • Giuseppe-Meazza-Stadion (San Siro), Mailand
  • Kapazität 80.018 Sitzplätze
  • Achtzehn italienische Meistertitel
  • Siebenfacher italienischer Pokalsieger
  • Fünffacher italienischer Supercupsieger
  • Dreifacher UEFA Champions League-Gewinner
  • Zweifacher UEFA-Pokal-Sieger
  • Einmal UEFA-Supercupsieger
  • Einmal FIFA-Klub-Weltmeister
  • Zweifacher Weltpokalsieger

Genua

CFC Genua zählt zu den älteren italienischen Vereinen. Dieser Fußballverein wurde Mitte 1893 gegründet und kommt aus der ligurischen Hauptstadt Genua. Seine Heimspielstätte ist das Stadio Luigi Ferraris mit einer Kapazität von ca. 36.000 Sitzplätzen. Am erfolgreichsten war dieser Verein vor dem Zweiten Weltkrieg, als er seit seiner Gründung sogar neun italienische Meistertitel gewonnen hat. Den letzten holte Genua nämlich in der Saison 1923/24, also vor fast 100 Jahren.

Dieser Verein spielte eine Zeit lang auch in der Serie B und ihr Erzrivale kommt aus ihrer Heimatstadt. Dabei sprechen wir nämlich von Sampdoria, mit dem sie das Stadtduell namens „Derby della Lanterna“ austragen. Außer Nationalmeisterschaften gewann Genua einmal auch den Italienischen Pokal und zwar in der Saison 1936/37.

Rom

A.S. Rom ist ein italienischer Fußballverein aus der italienischen Hauptstadt Rom. Er zählt zu den größten italienischen Vereinen, obwohl AS Rom nicht dermaßen viele Trophäen geholt hat, wie Vereine über die wir in den obigen Abschnitten geschrieben haben. Der Verein wurde am 07.06.1927 gegründet und trägt seine Heimspiele im „Olympiastadion Rom“ aus, das er mit seinem Stadtrivalen Lazio teilt. Die Vereinsfarben sind Gelb und Rot, wobei das Auswärtstrikot in der Regel meistens weiß ist. Auf dem Vereinswappen wird die Kapitolinische Wölfin mit Romulus und Remus angezeigt, die das Wahrzeichen Roms sind.

Wie schon gesagt, ist die Anzahl der gewonnenen Trophäen deutlich geringer im Vergleich zum Ansehen und der Größe dieses Vereins. Rom war in der Regel hauptsächlich in der Spitze des italienischen Fußballs vorzufinden, war allerdings nicht gut genug, um gleichberechtigt um den Meistertitel kämpfen zu können. Somit gewann dieser Verein den italienischen Meistertitel nur dreimal, das letzte Mal in der Saison 2000/01. Viel erfolgreicher waren sie im Italienischen Pokal, den sie sogar neunmal gewonnen haben. Ein Beweis, dass Rom seit seiner Gründung eine viel bedeutendere Rolle gespielt hat, als man das aus den gewonnenen Trophäen schließen kann, ist die Tatsache, dass dieser Verein sogar 14 Mal italienischer Vizemeister war.

Als sie den letzten Titel gewonnen haben, sind für Rom einige sehr große Spieler aufgelaufen wie Francesco Totti, Aldair, Cafu, Gabriel Batistuta und Vincenzo Montella. Totti spielte eine große und entscheidende Rolle für diese Trophäe und wurde später auch zur größten Legende dieses Vereins. In dieser Saison gewann Rom den Scudetto mit zwei Punkten Vorsprung auf Juventus.

Neapel

SSC Neapel ist einer der Vereine, die in letzter Zeit eine bedeutende Rolle in der Nationalmeisterschaft spielen. Wenn Neapel erwähnt wird, denkt man aber in den meisten Fällen an die Zeit, als der große Maradona für diesen Verein aufgelaufen ist. Dieser Fußballverein wurde 1904 gegründet, tritt allerdings unter dem heutigen Namen seit 1926 auf. Während seiner Geschichte spielte Neapel auch in der Serie B, wobei dieser Verein allerdings die meiste Zeit lang in der höchsten italienischen Spielklasse gespielt hat.

Neapel trägt den gleichen Namen wie die kampanische Hauptstadt Neapel. Die geographische Lage dieses Vereins war anfangs ein kleines Manko, da Vereine aus dem Süden Italiens nicht gleich in der Serie A spielen konnten. Die Vereinsfarben dieses Vereins sind Blau-Weiß, bzw. ein blaues Trikot mit weißer Hose. Seine Heimspiele trägt Neapel im Stadion „San Paolo“ aus, mit einer Kapazität von 60.240 Sitzplätzen. Für diesen Verein sind große Spieler des italienischen und Weltfußballs aufgelaufen und gerade diese Spieler sind an die Zeit gebunden, in der dieser Verein seinen ersten italienischen Meistertitel gewonnen hat.

Im Sommertransfer 1984 hat D. Maradona vom FC Barcelona nach Neapel gewechselt. Dies war damals der teuerste Transfer in der Fußballgeschichte für rund 7,5 Millionen US-Dollar. Zwei Jahre später gewann Neapel seinen zweiten italienischen Meistertitel und zu diesem Zeitpunkt sind, neben Maradona, für Neapel auch Spieler wie Salvatorea Bagni, Bruna Giordano, Andrea Carnevale und Francesco Romano aufgelaufen. Anfang der 1990er Jahren waren in den Reihen von Neapel Spieler wie Ciro Ferrara, Gianfranco Zola, Daniel Fonseca und Antonia Carece vorzufinden. Zu dieser Zeit wurde Maradona zu einer 15-monatigen Dopingsperre verurteilt und war danach in Untersuchung wegen der schon bekannten Affäre. Somit spielte Maradona das letzte Mal für diesen Verein 1991 und zwar gegen Sampdoria, als er auch sein letztes Tor erzielt hat. Den zweiten und zugleich auch letzten Titel gewann Neapel in der Saison 1989/90.

Lazio

Der letzte italienische Verein, auf den wir näher eingehen werden ist SS Lazio. Seinen Namen bekam der Verein nach der gleichnamigen italienischen Region und wurde am 09.01.1900 gegründet. Seine Heimspiele trägt Neapel in Rom aus, im Olympiastadion Rom, mit einer Kapazität von 70.630 Sitzplätzen. Dieses Stadion teilt dieser Verein mit seinem großen Stadtrivalen Roma. Das ist das zweitgrößte Stadion in Italien, gleich nach San Siro in Mailand.

Lazio-Spieler werden auch „Die Weiß-Himmelblauen“ genannt, da ihre Trikots hellblau sind, mit weißen Hosen. Der Erzrivale von Neapel ist gerade Roma und mit diesem Verein tragen sie eines der weltweit bekanntesten Fußballderbys aus und zwar das „Derby della Capitale“. Den Scudetto gewann Lazio bis jetzt zweimal. Den ersten italienischen Meistertitel holten sie in der Saison 1973/74 und den zweiten im Übergang vom 20. zum 21. Jahrhundert, genauer gesagt in der Saison 1999/00.


Top 3 der Schweizer Wettanbieter

  1. bahigo 93/100 Score
  2. 22bet 91/100 Score
  3. bet365 96/100 Score

Italienische Fußballnationalmannschaft – Squadra Azzurra

International spielt die italienische Fußballmannschaft eine sehr wichtige Rolle. Fast in allen Wettbewerben waren sie einer der Favoriten, von dem man somit ein gutes Ergebnis erwartet hat, sogar auch dann, wenn für die Nationalmannschaft keine besonders bekannten Fußballspieler aufgelaufen sind. Während ihrer Geschichte erzielte die italienische Fußballnationalmannschaft viele Erfolge, wobei es allerdings auch einige schlechte Zeiten gab, als sie sich für einige große Wettbewerbe nicht qualifizieren konnten. Das erste Länderspiel der italienischen Fußballnationalmannschaft wurde 1910 in Mailand ausgespielt und damals holten die Italiener einen 6:2-Sieg gegen Frankreich.

Nach dem Zweiten Weltkrieg kam es zum tragischen Flugzeugabsturz von Superga, in dem, unter anderem, auch Spieler der Profimannschaft des AC Turin, der damals als der beste italienische Verein galt, verunglückt sind. Das beeinträchtigte die Qualität der italienischen Fußballnationalmannschaft enorm, denn zehn dieser verunglückten Spieler liefen für die Nationalelf auf. Es folgte eine schlechte Platzierung bei der WM in Brasilien, da die italienische Fußballnationalmannschaft schon in der Vorrunde gescheitert ist. Eine der schwersten Niederlagen in ihrer Geschichte erlitt die italienische Fußballnationalmannschaft bei der WM 1966, als sie von der halbprofessionellen Nationalmannschaft Nordkoreas 0:1 bezwungen wurden. Das war eine Blamage für die Italiener, die damals nicht weiter von der Vorrunde gekommen sind.

Es gab natürlich auch gute Zeiten, als die italienische Nationalmannschaft hervorragende Ergebnisse erzielt hat und zwar dann, wenn man das am wenigsten erwartet hat. Das beste Beispiel dafür war das Jahr 2006 und die WM in Deutschland. Nach dem Skandal in der Serie A wurden die Italiener nicht ganz mit offenen Armen empfangen. Sie zählten nicht zu den ersten Favoriten, aber dank unglaublich guter Leistung und Zusammenhalt erreichten sie das Finale, in dem sie die favorisierten Franzosen bezwungen haben. Das war zugleich auch das letzte große Ergebnis der italienischen Nationalmannschaft auf internationaler Ebene.


Ergebnisse und Rekorde der italienischen Nationalmannschaft

  • Vierfache Weltmeister
  • Einmal Europameister
  • Rekordspieler der italienischen Nationalmannschaft ist Gianluigi Buffon, der 176 Mal in Länderspielen aufgetreten ist
  • Der Rekordschütze der italienischen Nationalmannschaft ist Luigi Riva mit 35 Toren in 42 Länderspielen

 

Zurück zur Bestenliste ➡️

Frauenfußball in Italien

Frauenfußball ist in Italien sehr beliebt. Sie zählen zu den stärkeren europäischen Ligen, wenn von Frauenfußball die Rede ist. Damen spielen in der Serie A mit einem ähnlichen Austragungsmodus wie im Männer-Fußball. Da sie einen guten UEFA-Koeffizient haben, spielen die zwei erstplatzierten Teams in der UEFA Women`s Champions League. In einigen letzten Saisons ist Juventus das erfolgreichste Team mit drei Meistertiteln in Folge bis zum Jahr 2020. Die Liga besteht aus zwölf Vereinen und die zwei letztplatzierten Teams spielen am Saisonende Relegation mit Mannschaften aus der Serie B.

Die italienische Fußballnationalmannschaft der Frauen wurde 1968 gegründet und war nur ein Jahr später der erste Gastgeber der Europameisterschaft. Obwohl sie als eine der stärkeren Nationalmannschaften in Europa gelten, stehen ihre Ergebnisse nicht im Einklang damit. Das beste Ergebnis der italienischen Fußballnationalmannschaft der Frauen war der zweite Platz bei den Europameisterschaften 1993 und 1997. Abgesehen davon, gilt die italienische Fußballnationalmannschaft der Frauen auch weiterhin für eine der stärkeren in Europa, so dass man immer wieder gute Ergebnisse von ihnen erwartet, wie das der Fall auch bei der italienischen Fußballnationalmannschaft der Männer ist.

Statistische Daten zur Serie A

Als eine der fünf stärksten europäischen Ligen hat die italienische Serie A natürlich viele interessante Statistiken, anhand derer sich sowohl Leser, aber auch Sportwetten-Fans informieren können. In Zusammenarbeit mit unserer Partner-Webseite haben wir uns mit einigen interessanten Daten befasst, wobei man noch sehr viele nutzvolle Daten und Statistiken auf der genannten Seite finden kann.

Die etwas älteren Sport- und Sportwetten-Fans erinnern sich ganz sicher daran, dass die italienische Liga einst als etwas langweilig galt, so dass auch die Besucherzahl in Stadien etwas gesunken ist. Der Grund dafür war das sogenannte „Catenaccio“, ein Spielsystem im Fußball, in dem vor allem eine starke Abwehr im Mittelpunkt steht, was man auch aus der Übersetzung ins Deutsche schließen kann („Türriegel“). Dieses Spielsystem im Fußbal haben italienische Vereine und später auch die italienische Fußballnationalmannschaft lange angewandt, was auf Kritik der Öffentlichkeit stoß, andererseits aber für gute Ergebnisse sorgte.

Nach diesem Spielsystem hätte man eine sehr starke Abwehr, mit dem Ziel kein Gegentor zu kassieren, wobei der Angriff also gar nicht im Mittelpunkt steht. Der Angriff wäre hauptsächlich auf schnelle Konterangriffe fokussiert, wenn man dafür eine Möglichkeit hätte. Wenn man sich allerdings vorstellt, dass beide Mannschaften dieses Spielsystem anwenden, ist es nicht schwer zu vermuten, wie dieses Spiel aussehen würde und für welche man sich Wettoption entscheiden sollte. Erfreulich für Fans von einem schönen und dynamischen Spiel war die Tatsache, dass es in den letzten zehn Jahren zu Änderungen in der Spielphilosophie gekommen ist, so dass auch bezüglich der Statistiken und im Bereich Sportwetten vieles verändert wurde. Zu wievielen Änderungen es im genannten Zeitraum gekommen ist, kann man am besten anhand eines Beispiels schließen.

Serie A Zusammenfassung 1

Serie A Zusammenfassung 1

Es ist nicht zu übersehen, dass die italienische Liga in der Saison 2010/11 torarm war. Man hat also in erster Linie an sein eigenes Tor gedacht. Diejenige Mannschaft, die in solchen Begegnungen als erste getroffen hat, hat letztendlich in der Regel auch einen Sieg verbucht. Somit gilt eine solche Liga für eine „Under-Liga“, bzw. eine Liga, in der der Statistik nach wenige Tore erzielt werden. Somit entscheiden sich die meisten Sportwetten-Fans in diesen Fällen gerade für diese Wettoption.

Serie A Zusammenfassung 2

Serie A Zusammenfassung 2

Die obige Tabelle zeigt die gleichen Daten für die Saisons 2019/20 und 1920/21. Es kam also zu drastischen Änderungen in einigen letzten Jahren, so dass die italienische Liga nicht mehr als „Under-Liga“ bezeichnet werden kann. Im ersten Beispiel ist zu sehen, dass einst die Anzahl der Über-Spiele 45,26% betragen hat, während heute diese Zahl auf 58,64% gestiegen ist. Dies ist eine wirklich enorme Änderung, die Sportwetten-Fans wissen sollten, vor allem die etwas älteren, die sich noch immer an die italienische Defensive aus den früheren Saisons erinnern. Ein gutes Beispiel ist auch die etwas extremere Grenze für die Anzahl der Tore von 4,5. Früher gab es solche Spiele nur 11,58%, während heute dieser Prozentsatz 18,18% beträgt. Daher zählen diese Daten derzeit die italienische Serie A zu den effizientesten Ligen in Europa.

All dies ist ein guter Beweis dafür, dass Statistiken eine gute Anleitung für die Auswahl guter Wettoptionen geben können, wobei man selbst die für einen profitablen finden und aussuchen soll.

Zurück zum besten Wettbonus ➡️