WM 2022, Analyse aller Spiele der Gruppe H – Tipps und Prognose

Die Analyse der Gruppe H:

Portugal – FIFA-Weltrangliste: 9; Konföderation: UEFA

Uruguay – FIFA-Weltrangliste: 14; Konföderation: CONMEBOL

Ghana – FIFA-Weltrangliste: 61; Konföderation: CAF

Südkorea – FIFA-Weltrangliste: 28; Konföderation: AFC

Die Gruppe H besteht aus vier Nationalteams aus verschiedenen Kontinenten. Auch in dieser Gruppe gibt es einerseits zwei große Favoriten. Es gibt andererseits auch zwei Nationalmannschaften, die versuchen werden, zu überraschen. Der erste Favorit ist Portugal, eine europäische Nationalmannschaft, die schon seit Jahren ganz an der Spitze ist. Portugal wartet irgendwie immer auf den Meistertitel aus dem Hintergrund.

Uruguay ist eine südamerikanische Nationalmannschaft. In einer solchen Konkurrenz müssten die Uruguayer allerdings ins Achtelfinale einziehen. Sie können problemlos mit den Portugiesen mithalten, wenn sie im guten Spielrhythmus sind. In der Qualifikation haben sie nicht ganz brilliert. Auch die Spielform der uruguayischen Nationalmannschaft ist nicht wie bei einigen vergangenen Meisterschaften.

Die potenzielle Überraschung dieser Gruppe ist Südkorea. Die immer unangenehmen und kämpferischen Südkoreaner sorgten in der Vergangenheit für Überraschung. Jetzt ist aber ein großes Problem die Verletzung ihres Spitzenspielers, Stürmers Son. Ohne seine Leistung sind die Südkoreaner nämlich deutlich schwächer. Somit sinken auch ihre Chancen auf das Achtelfinale. Ghana hofft ebenfalls, überraschen zu können. Wie auch alle anderen afrikanischen Nationalteams werden sie sich den klimatischen Bedingungen in Katar gut anpassen können. Allein das wird aber kaum ausreichen.

Nervenkitzel/Adrenalinkick in der Gruppe H: 75%

Ghana – Uruguay, Tipp und Prognose – 02.12.2022 16:00

Ghana und Uruguay spielten bis jetzt nur einmal gegeneinander. Das war nämlich im Viertelfinale der WM 2010. Der Einsatz war somit wirklich unfassbar groß. Im regulären Teil war es 1:1. In der letzten Minute der Nachspielzeit verschoss Ghana einen Elfmeter. Es entschied das Elfmeterschießen und Uruguay zog ins Halbfinale ein. Ghana ist jetzt hochmotiviert, sich zu revanchieren. Den Ghanaern genügt allerdings auch ein Remis. Uruguay muss andererseits auf einen Sieg spielen.

Ghana ist eine der wenigen Nationalmannschaften, die in den ersten zwei Runden nicht viel taktiert haben. In beiden Spielen haben die Ghanaer auf mehr Tor gespielt. Das Ergebnis sind fünf erzielte Tore und fünf kassierte Gegentore. Kein anderes Nationalteam war dermaßen torreich in den ersten zwei Spielen der Gruppenphase. Die Belohnung für das mutige offensive Spiel der Ghanaer ist die sehr gute Situation vor der letzten Runde. Für den Einzug ins Achtelfinale genügt ihnen nämlich auch ein Remis. Im Fall einer Niederlage scheiden sie aber ganz sicher aus. Gegen Portugal erzielten sie in der ersten Halbzeit keine Tore. Es schien, dass dieses Aufeinandertreffen somit nicht torreich enden wird. Als Ghana allerdings das erste Gegentor kassiert hat, ging es los mit den Toren. Die Ghanaer gaben aber nicht auf und holten immer wieder auf. Letztendlich wurden sie 2:3 bezwungen. Mit etwas Glück konnten sie aber auch ein Remis erspielen. In der zweiten Runde gegen Südkorea das gleiche Ergebnis, aber zugunsten von Ghana. In diesem Spiel lagen sie 2:0 in Führung und kassierten bald zwei Gegentore. Bis zum Schluss erzielten sie noch das dritte Tor. Der Held war der Offensivspieler Kudus mit zwei Toren. Gegen Uruguay würde den Ghanaern jetzt auch ein Remis passen, Es wird interessant sein zu sehen, ob sie wieder offensiv spielen werden.

Uruguay hat in den ersten zwei Runden die Erwartungen nicht rechtfertigen können. Man erwartete viel mehr von diesem südamerikanischen Nationalteam, angesichts ihrer Erfahrung bei Weltmeisterschaften. Sie haben einige sehr erfahrene Spieler in ihren Reihen. Somit erwartete man, dass sie neben Portugal die Oberhand in dieser Gruppe haben werden. Anstatt dessen wurden sie eine der nur drei Nationalteams, die in den ersten zwei Runden nicht getroffen haben. Uruguay gewann einen Punkt nach dem torlosen Remis gegen Südkorea in der ersten Runde. In diesem Spiel mussten die Uruguayer allerdings gewinnen. Sie hatten die Oberhand, schafften das aber nicht. Sie hatten nicht mal Schüsse aufs gegnerische Tor. Das sagt viel über ihren Angriff aus. Sie wussten, dass sie es in der zweiten Runde gegen Portugal viel schwieriger haben werden. Dem qualitativ hochwertigen Gegner konnten sie nicht parieren und haben wieder nicht getroffen. In der zweiten Halbzeit kassierten sie zwei Gegentore und haben sich die Niederlage verdient. Obwohl sie kein Tor erzielt haben, sind die Uruguayer im Spiel ums Achtelfinale. Wahrscheinlich wird ihnen jeder Sieg reichen. Für einen Sieg werden sie aber auch treffen müssen. Vielleicht lässt Nationaltrainer Alonso im Angriff das Trio Suarez, Cavani und Nunez auflaufen.

Ghana war in den ersten zwei Spielen sehr torreich. Jetzt würde den Ghanaern auch ein Remis passen. Fraglich ist aber, ob dieses Nationalteam aufs Ergebnis spielen kann. Uruguay muss andererseits gewinnen. Somit werden die Uruguayer offensiver auflaufen. Wenn die Uruguayer endlich offen spielen und das erste WM-Tor erzielen, wird auch Ghana ganz sicher auf mehr Tor spielen. Somit sollte dieses Spiel torreich sein.

Unser WM 2022 Gruppe H Experten Tipp: über 2,5 Tore. Beste Quote ist 2,03 bei bet365!

bet365 im großen Test

Südkorea – Portugal, Tipp und Prognose – 02.12.2022 16:00

Das einzige Direktduell diese zwei Nationalteams wurde bei der WM 2002 ausgetragen. Vor also etwas mehr als 20 Jahren. Südkorea und Portugal spielten in der gleichen Gruppe. Die Südkoreaner holten sensationell einen 1:0-Sieg. Damals waren sie die Gastgeber der WM und spielten letztendlich im Halbfinale. Das war zugleich auch der eindeutig größte Erfolg der Südkoreaner. Die Portugiesen schieden damals schon in der Gruppenphase aus. Jetzt wollen sie sich bei den Kamerunern ganz sicher revanchieren, obwohl sie sich schon den Einzug ins Achtelfinale gesichert haben.

Südkorea hat in den ersten zwei Runden ziemlich schwach gespielt. Jetzt stecken die Südkoreaner in einer praktisch aussichtslosen Situation. In den ersten zwei Runden konnte dieses asiatische Nationalteam keinen Sieg holen. Vor dem entscheiden Spiel der dritten Runde hätten sie aber vielleicht auch zwei remis haben können. Auch das würde den Südkoreanern allerdings nicht viel bedeuten. Für den Einzug ins Achtelfinale würden sie nämlich wahrscheinlich auch in diesem Fall Portugal bezwingen müssen. In der ersten Runde haben die Südkoreaner gegen Uruguay offensiv fast gar nichts erreicht. Sie konnten sich lediglich verteidigen und das torlose Remis ist ein gutes Ergebnis, Man wusste, dass das entscheidende Spiel das gegen Ghana ist. In diesem Aufeinandertreffen mussten die Südkoreaner einfach gewinnen. Somit würden sie in einer günstigeren Situation stecken. Nur kurz haben brilliert, als sie in nur wenigen Minuten den Rückstand von zwei Toren aufgeholt haben. Das war aber alles, was die Südkoreaner gezeigt haben. Bis zum Schluss kassierten sie noch das dritte Gegentor für die erste Niederlage. Die größte Hoffnung setzten sie in ihren ersten Star, Kapitän Son. Er startete diese WM nach verletzungsbedingten Problemen und konnte die Erwartungen somit nicht rechtfertigen. Südkorea wird vom Portugiesen Bento auf der Trainerbank angeführt. Somit hoffen sie, dass er vielleicht wissen wird, wie er seine Landsleute besiegen könnte.

Portugal erreichte schon nach zwei Runden sein Ziel. Die Portugiesen erreichten nämlich das Achtelfinale ohne viel Stress, obwohl sie bei einigen großen Wettbewerben in der Vergangenheit ziemlich viele Probleme in der Gruppenphase gehabt haben. Diesmal waren sie vor allem offensiv sehr gut. Sie erzielten nämlich fünf Tore. Zudem hatten sie einige gute Torchancen und haben jetzt maximale sechs Punkte auf dem Konto. Mehr Probleme hatten sie in der ersten Runde gegen Ghana. Lange konnten sie den Widerstand ihres Gegners nicht brechen. Als sie endlich in Führung gekommen sind, erwarteten sie, dass sie bis zum Schluss keine Probleme mehr haben werden. Ghana hat aber nicht aufgegeben und hat immer wieder aufgeholt. Somit fürchtete Portugal bis zum Schluss um den Sieg.  Eine schwierigere Aufgabe sollte das Aufeinandertreffen mit Uruguay sein. Wieder mal haben die Portugiesen in der ersten Halbzeit nicht getroffen. In der zweiten Halbzeit erzielten sie dann zwei Tore. Den Uruguayern erlaubten sie nicht viele Torchancen. Mit dem 2:0-Sieg aus diesem Spiel sicherten sie sich den Einzug in die Knockout-Phase. B. Fernandes spielt hervorragend. Ronaldo kommt allmählich in die richtige Spielform und somit erwarten die Portugiesen zu Recht ein gutes Ergebnis. In diesem Spiel wird es jetzt sicherlich viele Änderungen in der Startaufstellung geben. Aber auch auf der Ersatzbank haben sie viele brillante Spieler. Somit wird die portugiesische Nationalmannschaft nicht weniger gefährlich sein.

Südkorea spielte besser, als sie taktieren und ein Remis erspielen konnte. Als die Südkoreaner im zweiten Spiel offen und auf den Sieg gespielt haben, kamen die Probleme. Sie erzielten zwei Tore, kassierten aber drei Gegentore. Jetzt müssen sie wieder auf einen Sieg spielen. Sie werden ihr Tor wirklich schwer sauber halten können. Portugal ist offensiv in guter Stimmung. Die Portugiesen erzielten schon fünf Tore. Wir erwarten, dass sie in einer veränderten Aufstellung und entspannt offensiv auflaufen. Somit sollte dieses Spiel torreich sein.

Unser WM 2022 Gruppe H Experten Tipp: über 2,5 Tore. Beste Quote ist 1,83 bei BetWinner!

BetWinner im großen Test

Südkorea – Ghana, Tipp und Prognose – 28.11.2022 14:00

Diese zwei Nationalteams spielten bisher viermal gegeneinander. All diese Spiele waren keine Pflichtspiele. Ghana hat bisher die Nase vorne im direkten Vergleich. Die Afrikaner gewannen dreimal, während Südkorea nur einen Sieg holte. Das erste Mal trafen sie im Jahre 2006 aufeinander. Damals endete das Spiel 3:1 für Ghana. Nur vier Monate später trugen ein weiteres Direktduell aus und das Spiel endete mit dem gleichen Ergebnis. Das dritte Direktduell fand 2011 statt und endete 2:1 für Südkorea. Das letzte Mal spielten sie 2014 gegeneinander. Da gewann Ghana am überzeugendsten, und zwar 4:0.

Südkorea spielte ziemlich schlecht am ersten Gruppenspieltag. Der Gegner war Uruguay und das Spiel endete ohne Tore. Das einzige Positive an diesem Spiel war der Punktgewinn. Die Südkoreaner waren einerseits der Außenseiter und andererseits schossen sie kein einziges Mal auf das gegnerische Tor, sodass ein Remis mehr als nur zufriedenstellend ist. Ihre Taktik ist offensichtlich. Sie versuchen gegen stärkere Gegner kein Gegentor zu kassieren, während sie gegen schwächere Gegner versuchen einen knappen Sieg zu holen. Damit kann man ins Achtelfinale vorstoßen, aber diese Vorgehensweise ist nicht unproblematisch. Diesen einen Sieg erwarten sie in diesem Spiel, da am letzten Spieltag der Gegner Portugal heißt. Sie müssen vor allem offensiv besser werden. Ihr Starspieler, der Stürmer Son, hatte Verletzungsprobleme, aber jetzt scheint er genesen zu sein. Gegen Uruguay spielte er die ganze Zeit und auch jetzt ist er der wichtigste Hoffnungsträger der Asiaten. Ansonsten kann man noch sagen, dass sie WM-erfahren sind, aber nicht so erfolgreich in der Gruppenphase.

Ghana spielte sehr mutig am ersten Gruppenspieltag gegen die hochfavorisierten Portugiesen. Dies war auch eines der besten Spiele des ersten WM-Spieltags. Die Ghanesen waren lange Zeit im Spiel für den Punkt. In der ersten Halbzeit gab es keine Tore und da waren sie eher schlecht. Mitte der zweiten Halbzeit kassierten sie das erste Gegentor und gerade das rüttelte sie auf. Da fingen sie an mit Portugal in echte Zweikämpfe reinzugehen und hielten sich nicht mehr zurück. Relativ schnell kam auch der Ausgleich, aber danach gab es zwei Gegentore. Bis zum Ende verkürzten sie auf 2:3, aber für ein Remis reichte es am Ende doch nicht aus. Es war jedoch sehr knapp für Portugal. Alles in allem sollten sie weiterhin optimistisch bleiben, weil Portugal der stärkste Gruppengegner war. Jetzt gegen Südkorea müssen sie weiter ihr Spiel spielen. Das bedeutet, es muss nichts verändert werden, einfach weiterhin so eine gute Abwehr spielen und gleichzeitig weiter ähnlich torgefährlich bleiben. Am Ende sollte sich dies auszahlen.

Die Südkoreaner haben bewusst in der ersten Runde sehr defensiv gespielt. Das brachte ihnen am Ende den gewünschten Punkt. Wir erwarten, dass sie ihren Sieg in dieser Partie suchen werden. Das bedeutet, dass Südkorea offensiver als gegen Uruguay spielen wird. Andererseits ist Ghana unter Druck und mag dazu noch die offensive Spielweise. Außerdem erzielte Ghana jeweils zwei Tore in den letzten zwei Spielen. Auch die vier bisher gespielten Direktduelle waren torreich. Wenn man all dies zusammenzählt, dann ist klar, dass wir hier auf viele Tore tippen.

Unser WM 2022 Gruppe H Experten Tipp: über 2,5 Tore. Beste Quote ist 2,45 bei BetWinner!

BetWinner im großen Test

Portugal – Uruguay, Tipp und Prognose – 28.11.2022 20:00

Portugal und Uruguay sind ständige WM-Teilnehmer, aber gegeneinander spielten sie nur einmal. Das war bei der letzten WM, und zwar im Achtelfinale. Am Ende war Uruguay mit 2:1 besser. Damit ging Portugal nach Hause. Interessanterweise spielten sie noch nie ein Freundschaftsspiel. Jetzt bei dieser WM werden die Portugiesen die Wiedergutmachung für das Achtelfinalaus suchen.

Portugal fing die WM mit einem Sieg an, aber er war alles andere als leicht geholt. Es ist jedoch nicht überraschend für Portugal in der Gruppenphase zu schwächeln. Die Portugiesen sind ein Team, das im Laufe des Turniers immer besser wird. Jetzt beim WM-Auftakt gegen Ghana hatten sie ein starke aber torlose erste Halbzeit. Den Wiederstand des Gegners brachen sie erste mit dem verwandelten Strafstoß von Ronaldo. Danach erwarteten die Meisten, dass sie das Spiel fest in den Händen hätten, es kam jedoch anders. Ghana glich aus und spielte ebenbürtig. Nach dem Ausgleich drehten sie offensiv auf und erzielten zwei sehr schöne Tore, aber die Defensive war nicht auf der Höhe. Sie kassierte nämlich noch den Anschlussgegentreffer, sodass am Ende viel Chaos im Spiel war. Insgesamt kann man sagen, dass die Offensive auf einem guten Niveau ist, aber die Defensive besser werden muss. Vor allem wenn wir bedenken, dass sie davor ein Jahr lang kein Spiel mit mehr als einem Gegentor hatten.

Portugal spielte zwar torreich in der ersten WM-Runde, aber wir sollten nicht vergessen, dass diese Partie lange Zeit torlos war. Es ist sehr selten, dass die Portugiesen mehr als ein Gegentor zulassen. Sie werden definitiv an der Abwehr stark arbeiten. Auf der anderen Seite haben wir die Urus mit einer beachtlichen Abwehr. Gleichzeitig war ihre Offensive nicht allzu gut. Außerdem spielten sie letzte drei Spiele torarm und dazu noch letzte zwei Spiele ohne Gegentore. Hier ist der Einsatz sehr groß, sodass beide Nationalteams eher vorsichtig agieren werden. Dies bedeutet, dass es ein torarmes von der Taktik geprägtes Spiel geben wird.

Unser WM 2022 Gruppe H Experten Tipp: unter 2,5 Tore. Beste Quote ist 1,70 bei BetWinner!

BetWinner im großen Test

Uruguay – Südkorea, Tipp und Prognose – 24.11.2022 14:00

Uruguay und Südkorea trafen sogar siebenmal aufeinander. Zweimal war das bei Weltmeisterschaften. Das erste Direktduell wurde bei der WM 1990 in Italien ausgetragen. Damals holte Uruguay einen 1:0-Sieg. Zwanzig Jahre später holte Uruguay bei der WM in Südafrika wieder einen Sieg. Jetzt war das ein 2:1-Sieg. Beide genannten Aufeinandertreffen wurden in der Gruppenphase ausgetragen. Diese zwei Nationalteams trafen noch in fünf Freundschaftsspielen aufeinander. Uruguay gewann viermal. Im letzten Direktduell 2018 holte Südkorea ihren ersten Sieg gegen Uruguay. Interessanterweise endete keins der sieben Direktduelle unentschieden.

Uruguay gehört zu den Nationalteams, die bei Weltmeisterschaften ziemlich konstant sind. In der fernen Vergangenheit holten die Uruguayer sogar zwei Weltmeistertitel. Sie waren Gastgeber der ersten WM 1930 und wurden damals Meister. Den Weltmeistertitel holten sie auch 20 Jahre später in Brasilien. Insgesamt verpassten sie nur fünf Weltmeisterschaften. Das letzte Mal fehlte Uruguay bei der WM 2006 in Deutschland. Außer den zwei ersten Plätzen, waren sie auch zweimal viertplatziert. Das zweite Mal erreichten sie das, gerade nachdem sie die letzte Weltmeisterschaft verpasst haben. In Südafrika spielte die uruguayische Nationalmannschaft 2010 sehr gut und wurde erst im Halbfinale gestoppt. Bei zwei Weltmeisterschaften danach sind die Uruguayer in der Gruppenphase weitergekommen. Danach schieden sie aber im Achtelfinale und vor vier Jahren in Russland im Viertelfinale aus. Es ist wichtig zu betonen, dass Uruguay sogar 15 Mal Südamerikameister war. Insgesamt betrachtet, zählen sie zu den weltweit erfolgreichsten Nationalteams. Das letzte Mal gewannen sie die Copa America 2011. Danach kamen sie nicht weiter vom Viertelfinale. Ihre letzten Erfolge erzielte die uruguayische Nationalmannschaft angeführt vom Trio Forlan, Cavani und Suerez. Jetzt müssen sie sich dennoch auf jüngere Spieler verlassen. Bei der WM-Qualifikation waren die Uruguayer nicht ganz auf der Höhe. Letztendlich waren sie drittplatziert, obwohl sie sechs Spiele verloren haben. Im Finish holten sie vier Siege in Folge. Dank dessen erreichten sie den WM-Einzug in Katar. Diesmal wollen sie mindestens ins Achtelfinale einziehen.

Südkorea hat schon seit langem keine WM verpasst. Das letzte Mal spielten die Südkoreaner bei einer WM in Spanien 1982 nicht. Davor hatten sie nur einen WM-Auftritt und zwar im fernen Jahr 1956. Seit Mexiko 1986 sind sie konstant. Allerdings sind sie nicht ganz erfolgreich. Bei vier Weltmeisterschaften in Folge schieden sie in der Gruppenphase aus, bis 2002. Damals waren sie nämlich mit Japan WM-Gastgeber und haben das maximal genutzt. Sie erreichten nämlich das Halbfinale und gewannen den vierten Platz. Das war der überzeugend größte Erfolg der südkoreanischen Nationalmannschaft. Bei den darauffolgenden vier Weltmeisterschaften sind die Südkoreaner nur einmal in der Gruppenphase weitergekommen, mussten sich aber im Achtelfinale verabschieden. Zweimal war das südkoreanische Nationalteam Asienmeister, das letzte Mal 1960. In der neueren Vergangenheit gewannen sie drei dritte Plätze und waren einmal Vizemeister. Diesen Titel holten sie 2015. In der Regel haben sie in WM-Qualifikationen mit nicht vielen Problemen zu kämpfen. So war das auch diesmal. Die südkoreanische Nationalmannschaft belegte nämlich den zweiten Gruppenplatz mit sogar 11 Punkten Vorsprung auf das drittplatzierte Nationalteam. Die Südkoreaner verloren nur ein Spiel und zwar das letzte. Zu diesem Zeitpunkt war alles aber schon entschieden. In Katar kommen sie mit dem Wunsch an, in der Gruppenphase weiterzukommen. Ein heftiges Problem ist aber die Verletzung des Spitzenspielers Son.

Uruguay spielt ziemlich standhaft. In den letzten vier Qualifikationsspielen kassierten die Uruguayer nur ein Gegentor. Sie mögen sowieso torarme Spiele. Südkorea kassierte in zehn Spielen der letzten Qualifikationsphase nur drei Gegentore. Darüber hinaus waren drei der letzten fünf Aufeinandertreffen torarm. In der ersten Runde der Gruppenphase werden sowohl Uruguay, als auch Südkorea sehr vorsichtig sein. Somit sollte dieses Aufeinandertreffen torarm sein.

Unser WM 2022 Gruppe H Experten Tipp: unter 2,5 Tore. Beste Quote ist 1,58 bei betathome!

BetAtHome im großen Test

Portugal – Ghana, Tipp und Prognose – 24.11.2022 17:00

Nur einmal trafen Portugal und Ghana bis jetzt aufeinander. Das war bei der WM 2014 in Brasilien, ebenfalls in der Gruppenphase. Damals holte Portugal einen 2:1-Sieg. Die Portugiesen gewannen auch einmal den dritten Platz bei einer Weltmeisterschaft. Das geschah nämlich bei ihrem ersten WM-Auftritt 1966. Das beste Ergebnis von Ghana ist das Viertelfinale 2010. Dafür war Ghana aber viermal Afrikameister. Portugal war andererseits nur einmal Europameister.

Portugal spielte das erste Mal bei einer WM im fernen Jahr 1966. Damals gewannen die Portugiesen den dritten Platz. Es war schwer zu vermuten, dass dies das bis heute beste Ergebnis der Portugiesen sein wird. Bei der genannten WM wurden sie vom legendären Eusebio angeführt. Danach fehlten sie 20 Jahre lang bei Weltmeisterschaften. Die portugiesische Nationalmannschaft kehrte in Mexiko 1986 zurück. Damals mussten die Portugiesen allerdings schon in der Gruppenphase tschüss sagen. Danach folgten noch drei Weltmeisterschaften, bei denen sie nicht spielten, bis zum Jahr 2002. Seitdem besitzen sie Kontinuität. Das portugiesische Nationalteam verpasste nämlich keine einzige Weltmeisterschaft. Ihr bestes Ergebnis erzielten die Portugiesen 2006 in Deutschland. Damals zogen sie ins Halbfinale ein und gewannen den vierten Platz. Zweimal schieden sie in der Gruppenphase aus. Das war eine heftige Enttäuschung. Zweimal wurden sie auch im Achtelfinale eliminiert. Das war ebenfalls ein schlechtes Ergebnis. Man hat nämlich viel mehr von der portugiesischen Nationalmannschaft erwartet. Vor allem, weil ja Cristiano Ronaldo in der Aufstellung vorzufinden ist, der beste Fußballspieler in diesem Jahrhundert. Diese Tatsache half allerdings nicht besonders. In der erfolgreichen Karriere dieses Spitzenspielers fehlt nämlich gerade der Weltmeistertitel. Die WM in Katar ist für Ronaldo die letzte Chance für den Weltmeistertitel. Portugal zählt realistisch allerdings nicht zu den größten Favoriten. Die Portugiesen hoffen, vielleicht 2016 wiederholen zu können. Damals kamen sie bei der EM in Frankreich nämlich als Favoriten aus dem Hintergrund an. Was die Taktik angeht, war Portugal damals auf der Höhe. Die Portugiesen brillierten nicht. Sie überwanden aber bis zum Finale alle Hindernisse der Reihe nach. In der Gruppe ist Portugal mit drei Remis weitergekommen. In der K.O.-Phase holte dieses Nationalteam nur im Halbfinale ein Sieg in der regulären Spielzeit. Im Finale schlugen die Portugiesen den Gastgeber Frankreich nach Verlängerungen. Somit wurden sie auch zum ersten Mal Europameister. Bei der EM letzten Jahres wieder eine Enttäuschung. Sie wurden nämlich im Achtelfinale eliminiert. Portugal gewann aber auch die erste Ausgabe der Nations League. Das haben die Portugiesen allerdings nicht ganz ihrer Leistung bei der WM-Qualifikation für Katar zu verdanken. Sie mussten nämlich in der Relegation spielen. Weitergekommen sind sie dank den Siegen gegen die Türkei und Nordmazedonien.

Ghana spielt erst das vierte Mal bei einer WM. Die Ghanaer spielten das erste Mal bei der WM in Deutschland 2006. Sie haben es auch gleich geschafft, ins Achtelfinale einzuziehen. Sie holten ihre ersten zwei Siege, wurden aber im Achtelfinale gestoppt. Vier Jahre später erzielten sie in Südafrika das beste Ergebnis in ihrer Geschichte. Die ghanaische Nationalmannschaft war der Hit dieser WM. Die Ghanaer zogen nämlich ins Viertelfinale ein. Mit etwas Glück konnten sie auch weiterkommen. Gegen Uruguay war aber das Elfmeterschießen entscheidend. Bei der WM in Katar werden sie sich jetzt bei Uruguay revanchieren können. Das letzte Mal spielte Ghana bei der WM 2014 in Brasilien. Die Ghanaer hofften, den Erfolg vor vier Jahren wiederholen zu können. Das war aber nicht der Fall. In der Gruppe kassierten sie nämlich zwei Niederlagen. Ein Remis genügte somit nicht. Vor vier Jahren fehlte das ghanaische Nationalteam in Russland. Somit ist dies die einzigartige Rückkehr der afrikanischen Nationalmannschaft. Die Ghanaer waren auch viermal Afrikameister. Das letzte Mal aber 1982. Vor allem haben sie beim letzten Afrika-Cup enttäuscht. Sie wurden nämlich in der Gruppenphase eliminiert. Im Finale der afrikanischen Qualifikationen für die WM in Katar waren sie nach zwei sehr standfesten und ungewissen Spielen besser als Nigeria, aber erst nach dem Elfmeterschießen.

Portugal ist bei jeder WM ein potenzieller Favorit. Diesmal verabschiedet sich Ronaldo. Somit wird der Wunsch nach Erfolg umso größer sein. Ghana kehrt auf die große Bühne zurück. Dieses Nationalteam würde gerne 2010 wiederholen, als es ein echter Hit war. Portugal hat öfters Probleme in der Gruppenphase und brilliert zeitweise nicht. Ghana wird ganz sicher standhaft und auf ein Remis spielen. Auch das bis jetzt einzige Direktduell war ungewiss. Etwas Ähnliches erwarten wir auch diesmal.

Unser WM 2022 Gruppe H Experten Tipp: AHC +1,5 Ghana. Beste Quote ist 1,65 bei bet365!

bet365 im großen Test